HeidelbergCement-Aktie - WKN 604700
HeidelbergCement praktisch unverändert

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Anteilschein des Baustoffunternehmens HeidelbergCement . Aktuell wird der Anteilschein mit 84,12 Euro gehandelt.

FrankfurtDie Aktie des Zementproduzenten HeidelbergCement zeigt mit einem Plus von minimalen 0,14 Prozent und einem aktuellen Kurswert von 84,12 Euro auch eine positive Entwicklung im Vergleich zum Vortag von 84,00 Euro.

Die NordLB hat das Kursziel für HeidelbergCement nach Abschluss der Italcementi-Übernahme von 76 auf 80 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Halten" belassen. Nun stünden dem Baustoffehersteller noch einige Integrationsaufgaben bevor, schrieb Analyst Frank Schwope in einer Studie vom Freitag. Angesichts der Erstkonsolidierung von Italcementi hob er seine Schätzungen und auch das Kursziel an.

Im Dax gehört der Wert mit 0,14 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Papier liegt auf Rang 17 im Mittelfeld des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.692 Punkten (unverändert 0,03 Prozent). Daher entwickelt sich die HeidelbergCement-Aktie unwesentlich besser als der Index.

Mit einem Preis von 83,09 Euro ist die Aktie am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 84,18 Euro.

Die HeidelbergCement-Aktie liegt mit 11,1 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 94,59 Euro beträgt. Es war am 10. November 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 9. Februar 2016 und beträgt 58,17 Euro.

Auf 44,29 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 27,8 Millionen Euro gehandelt worden. Am 16. April 2007 wurde mit 111,88 Euro das Allzeit-Hoch der HeidelbergCement-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 26. Juni 2003 liegt bei 16,16 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

24.11.2016 Commerzbank senkt HeidelbergCement auf 'Reduce' - Ziel 75 Euro
Die Commerzbank hat die Aktie von HeidelbergCement von "Buy" auf "Reduce" abgestuft und das Kursziel von 90 auf 75 Euro gesenkt. Die geografische Aufstellung des Zementkonzerns sei von immer stärkeren Gegensätzen geprägt, schrieb Analyst Norbert Kretlow in einer Studie vom Donnerstag. So bleibe der US-Markt der einzige Treiber für Gewinnwachstum, während die Schwellenländer zunehmend Gegenwind ausgesetzt seien. Zudem dürfte die Brexit-Entscheidung die Geschäfte in Großbritannien im kommenden Jahr negativ beeinflussen. Infrastruktur-Programme in den USA würden nur teilweise durchschlagen./ajx/ck Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%