Henkel-Aktie - WKN 604843 Henkel gewinnt 1,4 Prozent

Der Anteilschein des Chemieunternehmens Henkel gehörte mit einem Plus von 1,4 Prozent zu den Performance-Besten des Tages. Am Ende des Handelstages notierte der Anteilschein mit 106,40 Euro.
Update: 15.02.2018 - 17:45 Uhr
Henkel

FrankfurtDie Aktie des Chemieunternehmens Henkel gehörte beim Handelsende mit einem Anstieg von 1,38 Prozent zu den Bestplatzierten des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 104,95 Euro konnte sich das Papier des Chemieunternehmens um klare 1,45 Euro auf 106,40 Euro verbessern.

Die Aktie gehörte im Dax mit 1,38 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Wert lag beim Handelsende auf Platz zwei in der Spitzengruppe des Index. Der Dax schloss bei 12.333 Punkten (unverändert 0,05 Prozent). Damit entwickelte sich die Henkel-Aktie besser als der Index, der sich um 0,05 Prozent und 6 Punkte verschlechterte.

Mit einem Preis von 105,40 Euro war die Aktie am Donnerstag den 15.02.2018 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 106,55 Euro.

Die Henkel-Aktie lag beim Handelsende mit 18,1 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 129,90 Euro beträgt. Es war am 20. Juni 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 14. Februar 2018 und beträgt 103,00 Euro.

Auf 87,32 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 66,1 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Henkel-Aktie betrug 129,90 Euro und war am 20. Juni 2017 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 13. März 2000 lag bei 15,35 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

13.02.2018 Deutsche Bank belässt Henkel auf 'Hold' - Ziel 120 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Henkel vor Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 120 Euro belassen. Der Konsumgüterhersteller dürfte den Umsatz im Jahresvergleich um 6,8 Prozent gesteigert haben, schrieb Analystin Eva Quiroga-Thiele in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Negative Währungseffekte dürften dabei etwas gebremst haben. Den bereinigten operativen Gewinn schätzt die Expertin auf 3,4 Milliarden Euro./ajx/zb Datum der Analyse: 12.02.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%