Henkel-Aktie - WKN 604843: Henkel mit deutlichen Kursverlusten von 2,3 Prozent

Henkel-Aktie - WKN 604843
Henkel mit deutlichen Kursverlusten von 2,3 Prozent

Mit einem Rückgang von 2,3 Prozent gehört der Anteilschein des Chemieunternehmens Henkel heute zu den Verlustbringern des Tages. Zuletzt notiert die Aktie mit 106,75 Euro.

FrankfurtDie Anleger von Henkel haben keinen Grund zur Freude. Bislang gibt der Wert des Chemiekonzerns klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 106,75 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,33 Prozent verschlechtert.

Das Wertpapier gehört im Dax mit 2,33 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Platz 27 in der Schlussgruppe der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.515 Punkten (minus 1,18 Prozent). Daher entwickelt sich die Henkel-Aktie schlechter als der Index.

Mit einem Preis von 109,05 Euro ist die Aktie am Donnerstag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 109,05 Euro.

Die Henkel-Aktie liegt mit 13,2 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 123,00 Euro beträgt. Es war am 22. September 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 18. Januar 2016 und beträgt 87,89 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 38,39 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 35,6 Millionen Euro gehandelt. Am 22. September 2016 wurde mit 123,00 Euro das Allzeit-Hoch der Henkel-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 13. März 2000 liegt bei 15,35 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

29.11.2016 Warburg Research hebt Henkel auf 'Buy' - Ziel hoch auf 128 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat Henkel nach einer Investorenveranstaltung von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 127 auf 128 Euro angehoben. Nach der Präsentation der mittelfristigen Strategie des Konsumgüterkonzerns habe er seine Schätzungen etwas angehoben, schrieb Analyst Jörg Frey in einer Studie vom Dienstag. Der auf die Sektorrotation nach der US-Wahl und der Abkehr von Konsumgüterwerten zurückgehende Kursrückgang sei indes übertrieben gewesen. Die Henkel-Bewertung sei deutlicher zurückgegangen als die der Wettbewerber - dies sei nicht gerechtfertigt./tav/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%