Henkel-Aktie - WKN 604843
Henkel nahezu konstant

Die Aktie des Chemieunternehmens Henkel zeigt wenig Änderung. Die Aktie notiert aktuell mit 104,20 Euro.

FrankfurtDie Aktie des Chemiekonzerns Henkel gehört mit einem Minus von unbedeutenden 0,43 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 104,65 Euro hat sie sich um 45 Cent minimal auf 104,20 Euro minimal verschlechtert.

Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Henkel nach einer Investorenveranstaltung auf "Buy" mit einem Kursziel von 115 Euro belassen. Auch wenn das Fehlen jeglicher neuer Finanzdetails manche Teilnehmer enttäuscht haben mag, so sei der Kapitalmarkttag dennoch ein Erfolg gewesen, schrieb Analyst James Targett in einer Studie vom Mittwoch. Die Aktie des Konsumgüterkonzerns sei trotz der recht starken Kursentwicklung in den vergangenen Wochen immer noch attraktiv bewertet.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 0,43 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Position sieben im oberen Drittel des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.203 Punkten (minus 0,82 Prozent). Daher entwickelt sich die Henkel-Aktie stärker als der Index.

Mit einem Preis von 104,40 Euro ist der Anteilschein am Mittwoch in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 104,50 Euro.

Die Henkel-Aktie liegt mit 7,8 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 113,05 Euro beträgt. Es war am 6. August 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 24. September 2015 und beträgt 87,17 Euro.

Auf 18,69 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 18,8 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Henkel-Aktie beträgt 115,70 Euro und war am 10. April 2015 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 13. März 2000 liegt bei 15,35 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

07.06.2016 JPMorgan belässt Henkel auf 'Underweight'
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Henkel nach einer Veranstaltung der Klebstoffsparte auf "Underweight" belassen. Wie erwartet, habe der Konsumgüterhersteller für diesen Geschäftsbereich keine neuen Ziele formuliert, schrieb Analystin Celine Pannuti in einer Studie vom Dienstag. In einem Umfeld mit lediglich gedämpften Wachstum habe sie aber die Management-Aussagen bezüglich weiter steigender Margen wohl gehört./ajx/la

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%