Henkel-Aktie - WKN 604843
Henkel nahezu konstant

Der Wert des Pharmaunternehmens Henkel zeigt wenig Änderung. Zuletzt wird die Aktie mit 119,25 Euro gehandelt.

FrankfurtKaum spürbar nach unten geht es mit dem Kurs der Henkel. Derzeit verliert der Wert des Chemieunternehmens, der beim letzten Börsenschluss mit 119,40 Euro notierte, 15 Cent (0,13 Prozent). Zuletzt wird die Henkel-Aktie mit 119,25 Euro gehandelt.

Die Baader Bank hat die Einstufung für Henkel nach einem Übernahmeangebot für Darex Packaging Technologies auf "Hold" mit einem Kursziel von 121 Euro belassen. Die Kaufofferte des Konsumgüterkonzerns von knapp 1 Milliarde Euro für den US-Hersteller von Beschichtungen für Metallverpackungen erscheine auf den ersten Blick hoch, schrieb Analyst Christian Weiz in einer Studie vom Donnerstag.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 0,13 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Papier liegt auf Platz 17 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.059 Punkten (unverändert 0,07 Prozent). Daher entwickelt sich die Henkel-Aktie unbedeutend schwächer als der Index.

Am Donnerstag ist die Aktie des Pharmaunternehmens zum Preis von 119,65 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 119,65 Euro.

Die Henkel-Aktie liegt mit 3,0 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 123,00 Euro beträgt. Es war am 22. September 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 10. März 2016 und beträgt 93,10 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 30,72 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 39,3 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Henkel-Aktie beträgt 123,00 Euro und war am 22. September 2016 erreicht worden. Mit 15,35 Euro wurde das Allzeit-Tief am 13. März 2000 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

27.02.2017 Goldman senkt Ziel für Henkel auf 111 Euro - 'Neutral'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Henkel nach Jahreszahlen von 112 auf 111 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Mit den gesenkten Gewinnschätzungen für den Konsumgüterhersteller trage er dessen Resultaten sowie auch Währungseffekten Rechnung, schrieb Analyst Fulvio Cazzol in einer Studie vom Montag./gl/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%