Henkel-Aktie - WKN 604843
Henkel praktisch unverändert

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Anteilschein des Pharmaunternehmens Henkel . Zuletzt wird der Anteilschein mit 113,20 Euro gehandelt.

FrankfurtLeichte Enttäuschung bei den Anlegern von Henkel. Bisher fällt die Aktie des Chemiekonzerns unwesentlich auf den aktuellen Stand von 113,20 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um 0,26 Prozent unmerklich verschlechtert.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Henkel nach Zahlen auf "Neutral" belassen. Der Konsumgüterkonzern habe im dritten Quartal die Erwartungen erfüllt, schrieb Analyst Fulvio Cazzol in einer Studie vom Mittwoch. Da das Unternehmen seine Prognose für das Gesamtjahr bestätigt habe, dürften sich die Markterwartungen nicht wesentlich verändern.

Im Dax gehört der Anteilschein mit 0,26 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert liegt auf Position 20 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.636 Punkten (plus 1,46 Prozent). Damit entwickelt sich die Henkel-Aktie schlechter als der Index.

Mit einem Preis von 109,95 Euro ist der Anteilschein am Mittwoch in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 113,20 Euro.

Die Henkel-Aktie liegt mit 8,0 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 123,00 Euro beträgt. Es war am 22. September 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 18. Januar 2016 und beträgt 87,89 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 98,43 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 54,3 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Henkel-Aktie beträgt 123,00 Euro und war am 22. September 2016 erreicht worden. Mit 15,35 Euro wurde das Allzeit-Tief am 13. März 2000 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

08.11.2016 Lampe belässt Henkel auf 'Kaufen' - Ziel 134 Euro
Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für Henkel nach der Vorlage des Quartalsberichts auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 134 Euro belassen. Der Konsumgüterkonzern habe im dritten Jahresviertel solide abgeschnitten und seine Prognosen sowie die Markterwartungen übertroffen, schrieb Analyst Peter Steiner in einer Studie vom Dienstag. Die Jahresziele erschienen nun realistisch. Nächster Kurstreiber dürften neue Infomationen zur Strategie am 17. November sein./tav/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%