Infineon Technologies-Aktie - WKN 623100
Infineon Technologies gewinnt mit 3,9 Prozent Zuwachs deutlich

Mit einer Steigerung von 3,9 Prozent gehört die Aktie des Bauteilherstellers Infineon Technologies heute zu den Gewinnern des Tages. Aktuell notiert die Aktie mit 13,60 Euro.

FrankfurtFreude bei den Anlegern von Infineon Technologies. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Halbleiterproduzenten den aktuellen Stand von 13,60 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages um 3,94 Prozent verbessern.

Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Infineon auf "Outperform" mit einem Kursziel von 17 Euro belassen. Mit der Aktie des Halbleiterkonzerns könnten Anleger am besten vom wachsenden Markt für Elektrofahrzeuge profitieren, schrieb Analyst Pierre Ferragu in einer Studie vom Mittwoch.

Das Wertpapier gehört im Dax mit 3,94 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Papier liegt auf Rang eins an der Spitze des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.138 Punkten (plus 1,22 Prozent). Daher entwickelt sich die Infineon Technologies-Aktie stärker als der Index.

Mit einem Preis von 13,22 Euro ist der Anteilschein am Mittwoch in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 13,63 Euro.

Die Infineon Technologies-Aktie liegt mit 4,2 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 14,20 Euro beträgt. Es war am 2. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 24. August 2015 und beträgt 8,32 Euro.

Auf 66,16 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 47,3 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Infineon Technologies-Aktie beträgt 83,45 Euro und war am 27. Juni 2000 erreicht worden. Mit 0,34 Euro wurde das Allzeit-Tief am 10. März 2009 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

21.06.2016 JPMorgan belässt Infineon auf 'Overweight'
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Infineon nach einer Investorenkonferenz mit Finanzvorstand Dominik Asam auf "Overweight" belassen. Das Management habe angedeutet, dass das langfristige Margenziel von positiven Währungseffekten gestützt werde, schrieb Analyst Sandeep Deshpande in einer Studie vom Dienstag. Der Chiphersteller mühe sich weiterhin, seine Margen zu verbessern./mzs/das

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%