Infineon Technologies-Aktie - WKN 623100
Infineon Technologies verzeichnet mit 0,8 Prozent geringe Verluste

Mit einem Rückgang von 0,8 Prozent gehört die Aktie des Bauteilherstellers Infineon Technologies heute zu den Verlustbringern des Tages. Aktuell notiert die Aktie mit 16,06 Euro.

FrankfurtDie Anleger von Infineon Technologies haben keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bisher gibt die Aktie des Halbleiterproduzenten im Vergleich zu den anderen Werten im Index kaum spürbar nach. Der Anteilschein erreicht den aktuellen Stand von 16,06 Euro und hat sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,77 Prozent verschlechtert.

Die Commerzbank hat die Einstufung für Infineon nach einem Interview mit Finanzvorstand Dominik Asam auf "Buy" mit einem Kursziel von 18,50 Euro belassen. Das vierte Geschäftsquartal des Halbleiterkonzerns scheine sich erwartungsgemäß entwickelt zu haben, schrieb Analyst Thomas Becker in einer Studie vom Montag. Insgesamt seien die Aussagen Asams ermutigend.

Im Dax gehört die Aktie mit 0,77 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Wertpapier liegt auf Position 28 in der Schlussgruppe des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.771 Punkten (plus 0,56 Prozent). Damit entwickelt sich die Infineon Technologies-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 16,21 Euro ist der Anteilschein am Montag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 16,26 Euro.

Die Infineon Technologies-Aktie liegt mit 1,2 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 16,25 Euro beträgt. Es war am 11. Oktober 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Februar 2016 und beträgt 10,12 Euro.

Auf 28,80 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 41,7 Millionen Euro gehandelt worden. Am 27. Juni 2000 wurde mit 83,45 Euro das Allzeit-Hoch der Infineon Technologies-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 10. März 2009 liegt bei 0,34 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

19.10.2016 Commerzbank belässt Infineon auf 'Buy' - Ziel 18,50 Euro
Die Commerzbank hat Infineon nach dem Umsatzausblick des US-Wettbewerbers Intel für das vierte Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 18,50 Euro belassen. Abgesehen von einer negativen Stimmung im Chipsektor gebe es nach den Aussagen von Intel wenig, was auf Infineon übertragbar sei, schrieb Analyst Thomas Becker in einer Studie vom Mittwoch. Intels Prognose habe letztlich aber daran erinnert, dass es die Nachfrage während der Weihnachtssaison sei, auf die es ankomme./ck/tih Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%