Infineon Technologies-Aktie - WKN 623100
Infineon Technologies verzeichnet mit 1,3 Prozent geringe Verluste

Mit einem Rückgang von 1,3 Prozent gehört der Wert des Bauteilherstellers Infineon Technologies heute zu den Verlierern des Tages. Zuletzt notiert die Aktie mit 15,98 Euro.

FrankfurtDie Anleger von Infineon Technologies haben keinen Grund zur Freude. Bislang gibt der Wert des Bauteilherstellers deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 15,98 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,33 Prozent verschlechtert.

Die Schweizer Großbank UBS hat Infineon auf "Neutral" belassen. Bei Treffen mit etlichen europäischen Technologiefirmen habe er bei den meisten Unternehmen einen vorsichtigen Optimismus ausgemacht, schrieb Analyst Gareth Jenkins in einer Branchenstudie vom Montag. Bei den Halbleiterherstellern Infineon und STMicroelectronics sehe er uneinheitliche Signale für die längerfristige Geschäftsentwicklung.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 1,33 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Papier liegt auf Position 28 in der Schlussgruppe der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 11.184 Punkten (minus 0,17 Prozent). Damit entwickelt sich die Infineon Technologies-Aktie schwächer als der Index.

Am Montag ist die Aktie des Chipherstellers zum Preis von 16,22 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 16,27 Euro.

Die Infineon Technologies-Aktie liegt mit 6,2 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 17,03 Euro beträgt. Es war am 24. November 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Februar 2016 und beträgt 10,12 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 48,16 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 53,0 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Infineon Technologies-Aktie beträgt 83,45 Euro und war am 27. Juni 2000 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 10. März 2009 liegt bei 0,34 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

07.12.2016 Baader Bank belässt Infineon auf 'Buy'
Die Baader Bank hat die Einstufung für Infineon nach einem Technologie-Workshop auf "Buy" belassen. Der Chiphersteller sei sehr gut positioniert, um von den Megatrends für die Autoindustrie "Autonomes Fahren" und "Elektrifizierung" zu profitieren, schrieb Analyst Günther Hollfelder in einer Studie vom Mittwoch./tav/stk Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%