Linde-Aktie - WKN 648300
Linde mit geringen Kursverlusten von 0,6 Prozent

Der Anteilschein des Maschinenbauers Linde gehört heute mit einem Minus von 0,6 Prozent zu den Verlierern des Tages. Zuletzt wird der Anteilschein mit 150,30 Euro gehandelt.

FrankfurtDie Aktie des Maschinenbauers Linde gehört mit einer negativen Entwicklung von minimalen 0,6 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 151,20 Euro hat sie sich um 90 Cent minimal auf 150,30 Euro minimal verschlechtert.

Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Linde auf "Neutral" nach einem Gespräch mit dem Konzernchef mit einem Kursziel von 142 Euro belassen. Wolfgang Büchele rechne mit einem weiterhin gedämpften Geschäft auf den größten Endmärkten im Chemie- und Energiegeschäft bis mindestens 2018 und im Stahlbereich sogar bis 2020, schrieb Analyst Geoff Haire in einer Studie vom Mittwoch. Zudem wolle der Konzern sich aus nicht rentablen Regionen verabschieden.

Im Dax gehört der Anteilschein mit 0,6 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert liegt auf Position 20 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.672 Punkten (minus 0,59 Prozent). Damit entwickelt sich die Linde-Aktie unbedeutend schwächer als der Index.

Am Mittwoch ist die Linde-Aktie zum Preis von 151,85 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 152,35 Euro.

Die Linde-Aktie liegt mit 11,4 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 169,70 Euro beträgt. Es war am 26. November 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Februar 2016 und beträgt 113,50 Euro.

Auf 41,92 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 35,1 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Linde-Aktie beträgt 195,55 Euro und war am 20. März 2015 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 11. März 2003 liegt bei 21,27 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

15.11.2016 Baader Bank hebt Ziel für Linde auf 180 Euro - 'Buy'
Die Baader Bank hat das Kursziel für Linde nach der Berichtssaison im Chemiesektor von 172 auf 180 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Zwischenberichte seien insgesamt besser als am Markt erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Markus Mayer in einer Branchenstudie vom Dienstag. Gewinnmitnahmen bei einigen Werten seien aber ein Indiz für die Nervosität der Anleger. Er bleibt bei seiner Ansicht, dass steigende Kapazitäten in der Branche weiterhin die Auslastung beeinträchtigen werden. Linde bleibe jedoch sein bevorzugter Branchenwert./tih/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%