Linde-Aktie - WKN 648300
Linde mit geringen Kursverlusten von 1,4 Prozent

Der Anteilschein des Maschinenbauers Linde gehört heute mit einer negativen Entwicklung von 1,4 Prozent zu den Verlierern des Tages. Aktuell notiert der Wert mit 167,65 Euro.

FrankfurtDie Aktionäre von Linde haben keinen Grund zur Freude. Bislang gibt die Aktie des Maschinenbauers klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 167,65 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,38 Prozent verschlechtert.

Die Deutsche Bank hat Linde vor Zahlen für das zweite Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 210 Euro belassen. Er rechne mit einem kleinen operativen Ergebnisrückgang (Ebitda), da das schwache Gasgeschäft das Wachstum im Anlagenbau zunichte gemacht haben sollte, schrieb Analyst Tim Jones in einer Studie vom Donnerstag. Mittelfristig sollte die angestrebte Fusion mit US-Konkurrent Praxair aber deutlich wertsteigernd wirken.

Im Dax gehört der Anteilschein mit 1,38 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Schein liegt auf Position 13 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.408 Punkten (minus 1,89 Prozent). Daher entwickelt sich die Linde-Aktie stärker als der Index.

Mit einem Preis von 170,60 Euro ist der Anteilschein am Donnerstag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 170,65 Euro.

Die Linde-Aktie liegt mit 6,7 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 179,70 Euro beträgt. Es war am 12. Juni 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 7. Juli 2016 und beträgt 116,80 Euro.

Auf 71,45 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 49,9 Millionen Euro gehandelt. Am 20. März 2015 wurde mit 195,55 Euro das Allzeit-Hoch der Linde-Aktie erreicht. Mit 21,27 Euro wurde das Allzeit-Tief am 11. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

26.06.2017 Barclays hebt Ziel für Linde auf 176 Euro - 'Overweight'
Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Linde von 174 auf 176 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Nach dem Zusammenschluss mit Praxair könnte die Aktie des "neuen" Linde-Konzerns im Jahr 2021, wenn alle Synergien realisiert seien, 240 Euro wert sein, schrieb Analyst Sebastian Satz in einer Studie vom Montag. Die sich daraus ergebende durchschnittliche jährliche Rendite von 8 Prozent sei attraktiv. Aber selbst ohne die Fusion sei die im Vergleich zum Wettbewerb und zum Sektor niedrige Bewertung der Linde-Aktie ansprechend./tav/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%