Linde-Aktie - WKN 648300
Linde mit wenig Bewegung

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Wert des Maschinenbauers Linde . Zuletzt notiert der Wert mit 148,15 Euro.

FrankfurtDie Aktie des Maschinenbauers Linde gehört mit einer negativen Entwicklung von geringen 0,27 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 148,55 Euro hat sie sich um 40 Cent minimal auf 148,15 Euro minimal verschlechtert.

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Linde nach einem Treffen mit Praxair-Chef Steve Angel auf "Buy" mit einem Kursziel von 180 Euro belassen. Der US-Industriegasehersteller sei trotz der abgebrochenen Fusionsgespräche nach wie vor sehr offen für einen Zusammenschluss mit seinem deutschen Wettbewerber, schrieb Analyst Tim Jones in einer Studie vom Donnerstag. Damit erscheine eine wie auch immer geartete engere Verbindung beider Unternehmen unausweichlich. Auch ein Kaufgebot von Praxair für Linde sei denkbar.

Im Dax gehört der Anteilschein mit 0,27 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Schein liegt auf Rang zwölf im Mittelfeld des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.402 Punkten (minus 0,35 Prozent). Damit entwickelt sich die Linde-Aktie wenig stärker als der Index.

Mit einem Preis von 150,00 Euro ist die Aktie am Donnerstag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 150,40 Euro.

Die Linde-Aktie liegt mit 12,7 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 169,70 Euro beträgt. Es war am 26. November 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Februar 2016 und beträgt 113,50 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 67,75 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 141,6 Millionen Euro gehandelt. Am 20. März 2015 wurde mit 195,55 Euro das Allzeit-Hoch der Linde-Aktie erreicht. Mit 21,27 Euro wurde das Allzeit-Tief am 11. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

28.09.2016 Bernstein belässt Linde auf 'Underperform' - Ziel 112 Euro
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Linde nach einer Analystenveranstaltung mit dem Praxair-Chef Steve Angel auf "Underperform" mit einem Kursziel von 112 Euro belassen. Der deutsche Industriegasekonzern müsse laut Angel erst einige Dinge intern regeln, bevor es zu möglichen neuen Fusionsgesprächen komme, schrieb Analyst Jeremy Redenius in einer Studie vom Mittwoch. Die regulatorischen Hürden sieht er als überwindbar an./ag/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%