Linde-Aktie - WKN 648300
Linde nahezu konstant

Der Wert des Maschinenbauers Linde zeigt wenig Änderung. Aktuell notiert der Anteilschein mit 165,80 Euro.

FrankfurtDie Aktionäre von Linde haben keinen richtigen Grund zur Freude. Bisher kann die Aktie unwesentlich zulegen. Aktuell erreicht der Anteilschein des Maschinenbauers den Stand von 165,80 Euro und verbessert sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 0,15 Prozent.

Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat die Einstufung für Linde nach einer Informationsveranstaltung mit Investoren auf "Buy" mit einem Kursziel von 200 Euro belassen. Die Finanzchefs der vor der Fusion stehenden Industriegase-Hersteller und Anlagenbauer Linde und Praxair hätten sich übereinstimmend positiv zu Synergien geäußert, schrieb Analyst Peter Clark schrieb in einer Studie vom Freitag. Sie hätten Entschlossenheit gezeigt, das neue Unternehmen zum unumstrittenen Branchenführer zu machen.

Das Wertpapier gehört im Dax mit 0,15 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Rang zehn im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.377 Punkten (unverändert 0,03 Prozent). Damit entwickelt sich die Linde-Aktie unbedeutend besser als der Index.

Am Freitag ist die Linde-Aktie zum Preis von 165,50 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 166,25 Euro.

Die Linde-Aktie liegt mit 7,7 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 179,70 Euro beträgt. Es war am 12. Juni 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 7. Juli 2016 und beträgt 116,80 Euro.

Auf 43,39 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 78,8 Millionen Euro gehandelt worden. Am 20. März 2015 wurde mit 195,55 Euro das Allzeit-Hoch der Linde-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 11. März 2003 liegt bei 21,27 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

04.07.2017 Deutsche Bank belässt Linde auf 'Buy' - Ziel 210 Euro
Die Deutsche Bank hat Linde vor Zahlen für das zweite Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 210 Euro belassen. Er rechne mit einem weiteren robusten Quartal der europäischen Chemieunternehmen, schrieb Analyst Tim Jones in einer Branchenstudie vom Dienstag. Doch interessanter als die Resultate dürften angesichts der Ängste der Anleger vor einer Wachstumsverlangsamung die Ausblicke auf das zweite Halbjahr sein. Zu seinen "Top Picks" gehörten BASF, Lanxess, Linde und Symrise./gl/mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%