Linde-Aktie - WKN 648300
Linde verzeichnet mit 0,8 Prozent geringe Verluste

Mit einer negativen Entwicklung von 0,8 Prozent gehört der Anteilschein des Maschinenbauers Linde heute zu den Verlustbringern des Tages. Aktuell wird der Wert mit 154,50 Euro gehandelt.

FrankfurtLeichte Enttäuschung bei den Anlegern von Linde. Bisher fällt die Aktie des Maschinenbauers geringfügig auf den aktuellen Stand von 154,50 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um 0,77 Prozent unbedeutend verschlechtert.

Die Aktie gehört im Dax mit 0,77 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Wertpapier liegt auf Position 25 im unteren Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.549 Punkten (minus 0,36 Prozent). Daher entwickelt sich die Linde-Aktie schlechter als der Index.

Mit einem Preis von 154,45 Euro ist der Anteilschein am Montag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 155,25 Euro.

Die Linde-Aktie liegt mit 9,0 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 169,70 Euro beträgt. Es war am 26. November 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Februar 2016 und beträgt 113,50 Euro.

Auf 41,92 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 40,2 Millionen Euro gehandelt. Am 20. März 2015 wurde mit 195,55 Euro das Allzeit-Hoch der Linde-Aktie erreicht. Mit 21,27 Euro wurde das Allzeit-Tief am 11. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

24.08.2016 DZ Bank setzt Linde auf 'Equity Short Ideas Liste' - 'Verkaufen'
Die DZ Bank hat die Aktie von Linde auf die "Equity Short Ideas Liste" gesetzt und die Einstufung auf "Verkaufen" belassen. Durch den Kurssprung angesichts der Gespräche über einen Zusammenschluss mit dem Industriegase-Unternehmen Praxair notiere die Linde-Aktie nun deutlich über dem fairen Wert, schrieb Analyst Peter Spengler in einer Studie vom Mittwoch. Den ungewissen Ausgang der Gespräche sowie die Unsicherheiten über die Implikationen einer möglichen Fusion sieht Spengler auf dem aktuellen Kursniveau nicht ausreichend reflektiert und hält daher einen Kursrückschlag für möglich./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%