Lufthansa-Aktie - WKN 823212
Lufthansa gewinnt 0,5 Prozent

Mit einem Plus von 0,5 Prozent gehört das Wertpapier der Fluglinie Lufthansa heute zu den Bestplatzierten des Tages. Der Wert notiert zuletzt mit 9,35 Euro.

FrankfurtDie Anleger von Lufthansa haben keinen richtigen Grund zur Freude. Bisher kann der Anteilschein unwesentlich zulegen. Aktuell erreicht der Anteilschein der Fluggesellschaft den Stand von 9,35 Euro und verbessert sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 0,55 Prozent.

Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Lufthansa auf "Underperform" mit einem Kursziel von 8,50 Euro belassen. Die Fluggesellschaft habe weiterhin mit einer negativen Ergebnis- und Cashflow-Dynamik zu kämpfen, schrieb Analyst Neil Glynn in einer Studie vom Montag. Insofern bestehe das Risiko einer sinkenden Konsensschätzung für den Gewinn (Ebit) 2017.

Im Dax gehört der Anteilschein mit 0,55 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Papier liegt auf Platz 27 in der Schlussgruppe des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.631 Punkten (plus 1,34 Prozent). Damit entwickelt sich die Lufthansa-Aktie schlechter als der Index.

Mit einem Preis von 9,34 Euro ist der Wert am Montag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 9,36 Euro.

Die Lufthansa-Aktie liegt mit 39,3 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 15,41 Euro beträgt. Es war am 6. Januar 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 7. Oktober 2016 und beträgt 9,27 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 67,03 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 87,1 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Lufthansa-Aktie beträgt 26,64 Euro und war am 8. Juli 1998 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 12. März 2003 liegt bei 6,29 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

07.10.2016 Deutsche Bank belässt Lufthansa auf 'Sell' - Ziel 9 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Lufthansa auf "Sell" mit einem Kursziel von 9 Euro belassen. Analyst Anand Date rechnet mit einer länger andauernden Preisschwäche der europäischen Fluggesellschaften. Die Kapazitäten würden zwar verringert, aber nicht schnell genug, schrieb der Experte in einer Branchenstudie vom Freitag. Bei der Lufthansa-Aktie scheuten die Spekulanten zwar Leerverkäufe, positive Meinungen gebe es allerdings kaum./ag/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%