Lufthansa-Aktie - WKN 823212
Lufthansa gewinnt 1,1 Prozent

Mit einer Steigerung von 1,1 Prozent gehört das Wertpapier der Fluglinie Lufthansa heute zu den Hoffnungsträgern des Tages. Die Aktie notiert aktuell mit 20,46 Euro.

FrankfurtDie Aktie der Fluglinie Lufthansa gehört heute mit einem Zuwachs von 1,09 Prozent zu den Hoffnungsträgern des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 20,24 Euro kann sich das Papier der Fluglinie um klare 22 Cent auf 20,46 Euro verbessern.

Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Lufthansa von 17,50 auf 21,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Halten" belassen. Die Wettbewerbssituation der Fluggesellschaft habe sich zuletzt etwas entspannt, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer Studie vom Freitag. Das Passagier- und Frachtaufkommen habe im Vergleich zu den Vorjahren deutlich an Dynamik gewonnen.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 1,09 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Position drei in der Spitzengruppe der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.377 Punkten (unverändert 0,03 Prozent). Damit entwickelt sich die Lufthansa-Aktie besser als der Index.

Mit einem Preis von 20,25 Euro ist der Anteilschein am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 20,50 Euro.

Die Lufthansa-Aktie liegt mit 0,9 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 20,65 Euro beträgt. Es war am 3. Juli 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 10. Oktober 2016 und beträgt 9,10 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 53,40 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 57,5 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Lufthansa-Aktie beträgt 26,64 Euro und war am 8. Juli 1998 erreicht worden. Mit 6,29 Euro wurde das Allzeit-Tief am 12. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

05.07.2017 Deutsche Bank hebt Ziel für Lufthansa auf 14,90 Euro - 'Sell'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Lufthansa vor Zahlen für das zweite Quartal von 12,70 auf 14,90 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Sell" belassen. Nachdem die Fluggesellschaft innerhalb der Branche zuletzt am lautesten von Signalen für eine verbesserte Geschäfts- und Preisentwicklung gesprochen habe, dürften die Anleger nun eine Anhebung des Jahresziels für den bereinigten operativen Gewinn (Ebit) erwarten, schrieb Analyst Anand Date in einer Studie vom Mittwoch. Billigfluggesellschaften dürften die Lufthansa weiter aggressiv auf ihren Heimatmärkten attackieren, und die eigene Billigtochter Eurowings müsse ihre Wettbewerbsfähigkeit bezüglich der Kosten noch beweisen./gl/ck Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%