Lufthansa-Aktie - WKN 823212
Lufthansa legt 1,2 Prozent zu

Mit einer Steigerung von 1,2 Prozent gehört der Anteilschein der Fluggesellschaft Lufthansa heute zu den Performance-Besten des Tages. Zuletzt notiert der Anteilschein mit 11,04 Euro.

FrankfurtDie Aktionäre von Lufthansa haben Grund zur Freude. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein der Fluggesellschaft den aktuellen Stand von 11,04 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 1,19 Prozent zulegen.

Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Lufthansa auf "Buy" mit einem Kursziel von 20 Euro belassen. Es sei positiv, dass die vakante Position des Finanzchefs schnell und mit einem erfahrenen Manager besetzt worden sei, schrieb Analyst Jochen Rothenbacher in einer Studie vom Montag.

Das Wertpapier gehört im Dax mit 1,19 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Papier liegt auf Platz drei in der Spitzengruppe der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 9.720 Punkten (minus 0,57 Prozent). Damit entwickelt sich die Lufthansa-Aktie besser als der Index.

Mit einem Preis von 11,00 Euro ist der Wert am Montag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 11,37 Euro.

Die Lufthansa-Aktie liegt mit 28,4 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 15,41 Euro beträgt. Es war am 6. Januar 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 27. Juni 2016 und beträgt 9,90 Euro.

Auf 71,72 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 37,4 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Lufthansa-Aktie beträgt 26,64 Euro und war am 8. Juli 1998 erreicht worden. Mit 6,29 Euro wurde das Allzeit-Tief am 12. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

01.07.2016 Equinet belässt Lufthansa auf 'Buy' - Ziel 20 Euro
Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Lufthansa nach der erfolgreichen Schlichtung des Tarifkonflikts zwischen der Fluggesellschaft und den Flugbegleitern auf "Buy" mit einem Kursziel von 20 Euro belassen. Das sei klar positiv, schrieb Analyst Jochen Rothenbacher in einer Studie vom Freitag. Das schwierige Geschäftsumfeld für die Lufthansa sei in den Kurs mehr als eingepreist. Die jüngsten Kursverluste eröffneten eine Kaufgelegenheit./mis/fbr

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%