Lufthansa-Aktie - WKN 823212
Lufthansa mit geringen Kursverlusten von 0,9 Prozent

Mit einem Minus von 0,9 Prozent gehört der Anteilschein der Fluggesellschaft Lufthansa heute zu den Verlustbringern des Tages. Aktuell wird der Anteilschein mit 15,68 Euro gehandelt.

FrankfurtMinimal nach unten geht es mit dem Wert der Lufthansa. Bis zur Stunde verliert der Anteilschein der Fluggesellschaft 15 Cent (0,95 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 15,83 Euro des Vortages. Zuletzt wird der Lufthansa-Anteilschein mit 15,68 Euro gehandelt.

Im Dax gehört die Aktie mit 0,95 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Anteilschein liegt auf Platz 27 in der Schlussgruppe der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.164 Punkten (plus 0,2 Prozent). Damit entwickelt sich die Lufthansa-Aktie schlechter als der Index.

Am Mittwoch ist die Aktie der Fluglinie zum Preis von 15,88 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 15,98 Euro.

Die Lufthansa-Aktie liegt mit 2,2 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 16,03 Euro beträgt. Es war am 11. April 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 10. Oktober 2016 und beträgt 9,10 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 39,01 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 121,0 Millionen Euro gehandelt. Am 8. Juli 1998 wurde mit 26,64 Euro das Allzeit-Hoch der Lufthansa-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 12. März 2003 liegt bei 6,29 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

11.04.2017 Exane BNP hebt Lufthansa auf 'Outperform' und Ziel auf 18 Euro
Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat Lufthansa von "Underperform" auf "Outperform" hochgestuft und das Kursziel von 9,50 auf 18 Euro angehoben. Angesichts des Spielraums für weiteres Volumenwachstum, des Aufwärtspotenzials bei den Umsätzen sowie der steigenden, aber relativ stabilen Treibstoffpreise bleibe er für die europäischen Fluggesellschaften optimistisch, schrieb Analyst James Hollins in einer Branchenstudie vom Dienstag. Die Lufthansa entwickele sich zudem deutlich besser als von ihm erwartet. Sie habe mit der anstehenden Einigung mit ihren Piloten einen historischen Meilenstein in der Befriedung ihrer Belegschaft erreicht und über einen soliden Jahresstart berichtet./gl/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%