Lufthansa-Aktie - WKN 823212
Lufthansa mit großen Kursgewinnen

Mit einem Anstieg von 3,4 Prozent gehört der Wert der Fluglinie Lufthansa heute zu den Gewinnern des Tages. Zuletzt wird die Aktie mit 10,96 Euro gehandelt.

FrankfurtDie Anteilseigner von Lufthansa haben Grund zur Freude. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein der Fluggesellschaft den aktuellen Stand von 10,96 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 3,45 Prozent zulegen.

Der Wert gehört im Dax mit 3,45 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Papier liegt auf Platz eins an der Spitze der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.672 Punkten (minus 0,75 Prozent). Damit entwickelt sich die Lufthansa-Aktie stärker als der Index.

Mit einem Preis von 10,57 Euro ist der Wert am Donnerstag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 10,99 Euro.

Die Lufthansa-Aktie liegt mit 28,9 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 15,41 Euro beträgt. Es war am 6. Januar 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 27. Juni 2016 und beträgt 9,90 Euro.

Auf 79,83 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 71,8 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Lufthansa-Aktie beträgt 26,64 Euro und war am 8. Juli 1998 erreicht worden. Mit 6,29 Euro wurde das Allzeit-Tief am 12. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

07.09.2016 Deutsche Bank senkt Lufthansa auf 'Sell' - Ziel auf 9 Euro
Die Deutsche Bank hat Lufthansa von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 9,20 auf 9,00 Euro gesenkt. Die Aussichten für den Luftfahrtsektor seien schwach und die Risiken zu groß, weshalb er die Branche nun negativer sehe, schrieb Analyst Anand Date in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Die Kapazitäten seien nach wie vor sehr hoch, während die Nachfrage in Gefahr sei. Zudem dürfte die Branche unter anhaltendem Preisdruck leiden. Mehr Optimismus sei erst möglich, wenn die Airlines ihre strukturellen Kosten jenseits der Ausgaben für Treibstoff spürbar senkten, sich die Margen besserten und die Kapazitäten sich normalisierten./tav/ag Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%