Lufthansa-Aktie - WKN 823212
Lufthansa mit guten Kursgewinnen

Der Anteilschein der Fluglinie Lufthansa gehört heute mit einem Zuwachs von 0,6 Prozent zu den Hoffnungsträgern des Tages. Aktuell wird der Wert mit 20,86 Euro gehandelt.

FrankfurtKeine große Freude bei den Anlegern von Lufthansa. Bisher behauptet sich der Anteilschein der Fluggesellschaft im Vergleich zu den anderen Werten im Index aber zumindest. Aktuell erreicht die Aktie den Stand von 20,86 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages um unmerkliche 0,6 Prozent verbessern.

Der Anteilschein gehört im Dax mit 0,6 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Schein liegt auf Position eins an der Spitze der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.057 Punkten (minus 0,89 Prozent). Daher entwickelt sich die Lufthansa-Aktie stärker als der Index.

Mit einem Preis von 20,65 Euro ist der Anteilschein am Montag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 21,11 Euro.

Die Lufthansa-Aktie liegt mit 1,7 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 21,23 Euro beträgt. Es war am 19. Juli 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 10. Oktober 2016 und beträgt 9,10 Euro.

Auf 66,95 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 76,8 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Lufthansa-Aktie beträgt 26,64 Euro und war am 8. Juli 1998 erreicht worden. Mit 6,29 Euro wurde das Allzeit-Tief am 12. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

18.08.2017 SocGen belässt Lufthansa auf 'Buy' - Ziel 24 Euro
Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat die Einstufung für Lufthansa auf "Buy" mit einem Kursziel von 24 Euro belassen. Die Analysten verwiesen in einer am Freitag veröffentlichten Studie auf Medienberichte, wonach die Fluggesellschaft Interesse an einer Übernahme von 90 Flugzeugen der insolventen Air Berlin hat. Somit könnte die Lufthansa ihre Position in Deutschland stärken und gleichzeitig das extreme Risiko einer unkontrollierten Air-Berlin-Pleite ausschalten./ajx/ag Datum der Analyse: 18.08.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%