Lufthansa-Aktie - WKN 823212: Lufthansa mit wenig Bewegung

Lufthansa-Aktie - WKN 823212
Lufthansa mit wenig Bewegung

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Wert der Fluglinie Lufthansa . Zuletzt notiert der Wert mit 11,49 Euro.

FrankfurtWeder nach unten noch nach oben geht es für der Anteilschein der Fluggesellschaft Lufthansa. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 11,48 Euro bewegt sich der Wert der Fluggesellschaft nicht.

Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für Lufthansa von 9,20 auf 9,50 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Underweight" belassen. Gepaart mit höheren Ölpreisen seien wirtschaftliche Unsicherheiten und ein volatiles Verbraucherverhalten nicht gerade hilfreich für europäische Fluggesellschaften, schrieb Analystin Penelope Butcher in einer Branchenstudie vom Freitag. Sie präferiere in diesem Umfeld die Aktien von IAG und Ryanair.

Im Dax gehört der Anteilschein zu den unveränderten Werten des Tages. Das Papier liegt auf Platz 24 im unteren Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 11.621 Punkten (plus 0,86 Prozent). Damit entwickelt sich die Lufthansa-Aktie schlechter als der Index.

Am Freitag ist die Aktie der Fluglinie zum Preis von 11,51 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 11,54 Euro.

Die Lufthansa-Aktie liegt mit 25,3 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 15,39 Euro beträgt. Es war am 16. März 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 10. Oktober 2016 und beträgt 9,10 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 45,07 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 0,0 Millionen Euro gehandelt worden. Am 8. Juli 1998 wurde mit 26,64 Euro das Allzeit-Hoch der Lufthansa-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 12. März 2003 liegt bei 6,29 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

12.01.2017 DZ Bank senkt fairen Wert für Lufthansa auf 10 Euro - 'Verkaufen'
Die DZ Bank hat den fairen Wert für Lufthansa von 11 auf 10 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Verkaufen" belassen. Die Treibstoffkostenprognose der Fluggesellschaft für 2017 habe negativ überrascht, schrieb Analyst Dirk Schlamp in einer Studie vom Donnerstag. Das durch einen harten Wettbewerb und steigende Kerosinpreise gekennzeichnete Marktumfeld bleibe schwierig./ajx/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%