Lufthansa-Aktie - WKN 823212: Lufthansa mit wenig Bewegung

Lufthansa-Aktie - WKN 823212
Lufthansa mit wenig Bewegung

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Anteilschein der Fluglinie Lufthansa . Zuletzt notiert der Wert mit 18,64 Euro.

FrankfurtDer Anteilschein der Fluglinie Lufthansa gehört mit einer Steigerung von 0,24 Prozent zu den nahezu konstanten Werten des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 18,60 Euro kann sie sich unbedeutend um 5 Cent auf 18,64 Euro verbessern.

Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Lufthansa von 14,00 auf 15,50 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Underweight" belassen. Die Ticketpreis-Entwicklung bei der Fluggesellschaft stütze die Kursrally in diesem Jahr, schrieb Analyst Christopher Combe in einer Studie vom Montag. Mit Blick auf die ungewisse operative Entwicklung im zweiten Halbjahr bleibe er aber vorsichtig.

Im Dax gehört die Aktie mit 0,24 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Wert liegt auf Position 26 im unteren Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.897 Punkten (plus 1,13 Prozent). Daher entwickelt sich die Lufthansa-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 18,74 Euro ist die Aktie am Montag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 18,84 Euro.

Die Lufthansa-Aktie liegt mit 1,9 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 19,01 Euro beträgt. Es war am 13. Juni 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 10. Oktober 2016 und beträgt 9,10 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 49,73 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 60,3 Millionen Euro gehandelt. Am 8. Juli 1998 wurde mit 26,64 Euro das Allzeit-Hoch der Lufthansa-Aktie erreicht. Mit 6,29 Euro wurde das Allzeit-Tief am 12. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

15.06.2017 Goldman hebt Ziel für Lufthansa auf 13,62 Euro - 'Sell'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Lufthansa von 11,60 auf 13,62 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Sell" belassen. Analystin Alexia Dogani zieht nun die Aktien von Billigfliegern denen der Netzwerkgesellschaften vor. Sie verwies in ihrer Branchenstudie vom Donnerstag auf eine zuletzt überdurchschnittliche Kursentwicklung der Aktien von Netzwerk-Airlines. Diese hätten unter anderem von einer positiven Ticketpreisentwicklung auf der Langstrecke profitiert./mis/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%