Lufthansa-Aktie - WKN 823212
Lufthansa praktisch unverändert

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Anteilschein der Fluglinie Lufthansa . Aktuell wird der Anteilschein mit 15,82 Euro gehandelt.

FrankfurtOhne Impulse bleibt bisher der Wert der Lufthansa-Aktie. Gegenwärtig kann sich der Wert der Fluglinie im Vergleich zum Schlusswert von 15,81 Euro des Vortages gerade behaupten.

Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Lufthansa nach Zahlen zum ersten Quartal von 15 auf 17 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Durchschnittserlöse seien gut ausgefallen, die Kosten hätten aber enttäuscht, schrieb Analyst Rajesh Kumar in einer Studie vom Freitag. Der Experte erhöhte seine Prognosen für den Gewinn je Aktie (EPS) für 2018 und 2019.

Im Dax gehört die Aktie zu den unveränderten Werten des Tages. Der Anteilschein liegt auf Platz 16 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.452 Punkten (unverändert 0,07 Prozent). Damit entwickelt sich die Lufthansa-Aktie unbedeutend schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 15,82 Euro ist die Aktie am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 16,03 Euro.

Die Lufthansa-Aktie liegt mit 6,3 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 16,89 Euro beträgt. Es war am 26. April 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 10. Oktober 2016 und beträgt 9,10 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 63,75 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 110,6 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Lufthansa-Aktie beträgt 26,64 Euro und war am 8. Juli 1998 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 12. März 2003 liegt bei 6,29 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

27.04.2017 RBC Capital belässt Lufthansa auf 'Sector Perform'
Das Analysehaus RBC Capital hat die Einstufung für Lufthansa nach Zahlen auf "Sector Perform" mit einem Kursziel von 12,50 Euro belassen. Die Airline sei solide ins Jahr gestartet, schrieb Analyst Damian Brewer in einer Studie vom Donnerstag. Der unveränderte Ausblick könnte sich als zu konservativ erweisen./ag/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%