Marktbericht MDax
Eintrübung für den MDax

Die Aktionäre von MDax-Werten registrieren nach Börsenschluss des Dienstags minimale Verluste. Die beste Performance erreichen TAG Immobilien, Zalando und Deutsche Wohnen.

FrankfurtDer MDax notiert derzeit bei 22.502 Punkten und hat damit 0,41 Prozent verloren. Insgesamt sind 30 Prozent der Werte im Plus und 70 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 0,47 Prozent als auch der TecDax mit 0,76 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Evonik Industries mit 30,06 Millionen Euro Umsatz, Symrise mit 28,24 Millionen Euro und Metro mit 21,93 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Immobilienkonzerns TAG Immobilien mit 1,87 Prozent, des Internetunternehmens Zalando mit 1,66 Prozent und des Wohnimmobilien-Konzerns Deutsche Wohnen mit 1,60 Prozent Kursgewinn. Am meisten unter Druck sind die Aktien des Duftstoff-Herstellers Symrise mit 2,42 Prozent, des Chemieherstellers Evonik Industries mit 1,86 Prozent und des Verbindungstechnik-Herstellers Norma Group mit 1,70 Prozent Rückgang.

Tops

Die Aktionäre von TAG Immobilien können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Immobilienunternehmens den aktuellen Stand von 12,50 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 1,87 Prozent zulegen.

Um 1,66 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von Zalando. Aktuell gewinnt der Wert des Internetunternehmens klare 60 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 35,92 Euro. Zuletzt wird Zalando mit 36,52 Euro gehandelt.

Die Aktie des Immobilienkonzerns Deutsche Wohnen, die beim letzten Börsenschluss mit 29,71 Euro notierte, zeigt mit 1,60 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 30,18 Euro eine positive Entwicklung.

Flops

Bergab um 2,42 Prozent geht es mit dem Kurs von Symrise. Aktuell verliert der Wert des Duftstoff-Herstellers, der am vorigen Börsentag mit 57,11 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,38 Euro (2,42 Prozent). Zuletzt wird Symrise mit 55,73 Euro notiert.

Die Aktie des Chemieherstellers Evonik Industries gehört mit einer negativen Entwicklung von 1,86 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 30,68 Euro hat sie sich um 57 Cent auf 30,11 Euro verschlechtert.

Bergab geht es heute mit dem Wert von Norma Group. Bis zur Stunde verliert der Wert des Verbindungstechnik-Herstellers deutliche 71 Cent und notiert mit 1,7 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 41,88 Euro. Zuletzt wird Norma Group mit 41,17 Euro gehandelt.

Analysten-Report

31.01.2017 Merrill Lynch hebt RTL auf 'Buy' und Ziel auf 87 Euro
Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat RTL von "Underperform" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 74 auf 87 Euro angehoben. Die Aktien würden mit einem Abschlag zur Branchenbewertung gehandelt, schrieb Analyst Daniel Kerven in einer Studie vom Dienstag. Angesichts der Trendwende bei der Produktionstochter Fremantle, dem digitalen Wachstum sowie des sich verbessernden Werbeumfeldes seien die Papiere zu niedrig bewertet. Der Experte hob zudem die Dividendenrendite positiv hervor./mis/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

31.01.2017 HSBC hebt Ziel für Schaeffler auf 18 Euro - 'Buy'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Schaeffler von 16 auf 18 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Trotz der jüngsten Kursrally im Auto- und Zulieferersektor sei das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht, schrieb Analyst Horst Schneider in einer Branchenstudie vom Dienstag. Der Experte überarbeitete seine Schätzungen, wobei er von einem anhaltend guten weltweiten Automarkt in der ersten Jahreshälfte 2017 ausgeht. Beim Zulieferer Schaeffler hänge ein weiterer Kursanstieg der Aktie vom Erreichen der 2017er-Ziele ab./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

31.01.2017 HSBC hebt Ziel für Hella auf 37,50 Euro - 'Hold'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Hella von 35,00 auf 37,50 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Trotz der jüngsten Kursrally im Auto- und Zulieferersektor sei das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht, schrieb Analyst Horst Schneider in einer Branchenstudie vom Dienstag. Der Experte überarbeitete seine Schätzungen, wobei er von einem anhaltend guten weltweiten Automarkt in der ersten Jahreshälfte 2017 ausgeht. Bei Hella sieht er indes nur begrenztes Potenzial, dass der Autoleuchten-Spezialist sein mittelfristiges Margenziel erreichen kann./tav/gl Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

31.01.2017 HSBC hebt Ziel für Leoni auf 44 Euro - 'Buy'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Leoni von 38 auf 44 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Trotz der jüngsten Kursrally im Auto- und Zulieferersektor sei das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht, schrieb Analyst Horst Schneider in einer Branchenstudie vom Dienstag. Der Experte überarbeitete seine Schätzungen. Für Leoni liegt er bis 2018 deutlich über dem Marktkonsens und sieht die prallen Auftragsbücher und die Selbstheilungskräfte des Konzerns als gute Basis für Margenverbesserungen. Auch die Markterwartungen dürften deutlich anziehen./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%