Marktbericht MDax
Kauflaune bei MDax-Anlegern deutlich positiv - Stada im Höhenflug

Nach Handelsschluss registrieren die Aktionäre am Dienstag im MDax klare Zuwächse. Die Liste der Tops wird angeführt von Stada, Jungheinrich und Metro.

FrankfurtDer MDax liegt derzeit bei 20.494 Punkten und damit 2,66 Prozent im Plus. Bis auf einen unter den schwachen Werten können alle anderen aktuell Gewinne realisieren. Sowohl der SDax mit 1,67 Prozent als auch der TecDax mit 2,75 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Metro mit 33,73 Millionen Euro Umsatz, Hugo Boss mit 32,08 Millionen Euro und Osram Licht mit 23,88 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Arzneimittel-Herstellers Stada mit 5,79 Prozent, des Nutzfahrzeugherstellers Jungheinrich mit 4,76 Prozent und des Groß- und Einzelhändlers Metro mit 4,51 Prozent Anstieg. Nur der Wert Deutsche Pfandbriefbank mit 0,05 Prozent muss im Index Verluste verbuchen, während die Aktien des Stahlhändlers Kloeckner mit 0,69 Prozent und des Kupferherstellers Aurubis mit 0,72 Prozent zu den Gewinnern zählen.

Tops

Freude bei den Anlegern von Stada. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index sehr deutlich zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Pharmaunternehmens den aktuellen Stand von 35,26 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagswert um 5,79 Prozent verbessern.

Nach oben geht es heute ebenso mit dem Wert von Jungheinrich. Bis zur Stunde gewinnt der Anteilschein des Lagertechnik-Herstellers 3,38 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 71,01 Euro und macht damit deutliche 4,76 Prozent gut. Zuletzt wurde Jungheinrich mit 74,39 Euro gehandelt.

Der Anteilschein des Handelskonzerns Metro gehört heute mit einer Steigerung von 4,51 Prozent gleichfalls zu den Erfolgreichen des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 27,05 Euro kann sich das Papier des Handelskonzerns um klare 1,22 Euro auf 28,27 Euro verbessern. Die Commerzbank hat die Einstufung für Metro AG nach Jahreszahlen auf " Add" mit einem Kursziel von 31 Euro belassen. Weil Währungseffekte nicht so negativ gewesen seien wie vom Handelskonzern zunächst befürchtet, sei der operative Geschäftsjahresgewinn (Ebit) höher als allgemein erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Jürgen Elfers in einer Studie vom Dienstag. Das Weihnachtsgeschäft laufe für Metro bislang aber offenbar nicht ganz so prächtig, was zu dem vorsichtigeren Ausblick geführt haben könnte. Die gesunkene Nettoverschuldung sei indes eine positive Überraschung. Elfers sieht den Konzern in einer finanziell guten Verfassung.

Flops

Ohne Impulse bleibt bisher der Wert der Deutsche Pfandbriefbank. Gegenwärtig kann sich der Anteilschein im Vergleich zum Schlusswert von 10,40 Euro des Vortages gerade behaupten.

Die Anleger von Kloeckner können sich nicht richtig freuen, aber andererseits beruhigt sein. Bisher kann der Anteilschein unwesentlich zulegen. Aktuell erreicht der Anteilschein des Stahlhändlers den Stand von 7,69 Euro und verbessert sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 0,69 Prozent.

Die Aktie des Kupferherstellers Aurubis gehört mit einem Anstieg von 0,72 Prozent ebenfalls zu den im Großen und Ganzen gleichbleibenden Werten des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 47,77 Euro kann sie sich unbedeutend um 34,50 Cent auf 48,11 Euro verbessern. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Aurubis von 77 auf 74 Euro gesenkt, die Aktie aber auf der " Conviction Buy List" belassen. In einer Studie vom Dienstag reduzierte Analyst Eugene King zwar seine Schätzungen für die Kupferhütte. Der jüngste Ausverkauf nach den veröffentlichten Jahreszahlen sei aber nicht gerechtfertigt.

Analysten-Report

15.12.2015 Nomura belässt Osram auf 'Neutral' - Ziel 40 Euro
Das japanische Analysehaus Nomura hat die Einstufung für Osram auf " Neutral" mit einem Kursziel von 40 Euro belassen. Das kraftlose Wachstum der europäischen Investitionsgüterindustrie dürfte sich 2016 fortsetzen, schrieb Analyst Alexander Virgo in einer Branchenstudie vom Dienstag. In diesem Umfeld bevorzuge er Aktien von Sektorunternehmen mit frühzyklischer Ausrichtung, die schneller von einer Erholung der Industrieproduktion profitieren sollten./edh/das

15.12.2015 Nomura belässt Gea Group auf 'Buy' - Ziel 39 Euro
Das japanische Analysehaus Nomura hat die Einstufung für Gea Group auf " Buy" mit einem Kursziel von 39 Euro belassen. Das kraftlose Wachstum der europäischen Investitionsgüterindustrie dürfte sich 2016 fortsetzen, schrieb Analyst Alexander Virgo in einer Branchenstudie vom Dienstag. In diesem Umfeld bevorzuge er Aktien von Sektorunternehmen mit frühzyklischer Ausrichtung, die schneller von einer Erholung der Industrieproduktion profitieren sollten./edh/das

15.12.2015 DZ Bank senkt fairen Wert für Aurubis auf 58 Euro - 'Kaufen'
Die DZ Bank hat den fairen Wert für Aurubis nach Zahlen zum Geschäftsjahr 2014/15 von 67 auf 58 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf " Kaufen" belassen. Der Kupferproduzent habe solide operative Ergebniskennziffern vorgelegt, schrieb Analyst Harald Schnitzer in einer Studie vom Dienstag. Wegen der eingetrübten Aussichten für die Schwefelsäure- und Schrottmärkte habe er seine Gewinnschätzungen für das laufende Geschäftsjahr sowie die Folgejahre jedoch reduziert. Das grundsätzlich intakte Geschäftsmodell von Aurubis rechtfertige aber die bestätigte Kaufempfehlung./edh/gl

15.12.2015 Baader Bank belässt Metro AG auf 'Buy' - Ziel 33 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Metro AG nach Jahreszahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 33 Euro belassen. Der bereinigte operative Gewinn (Ebit) des Handelskonzerns habe seine Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Volker Bosse in einer Studie vom Dienstag. Der Ausblick in Bezug auf das bereinigte Ebit entspreche der Konsensschätzung, stimme ihn selbst aber zuversichtlich, da er etwas weniger erwartet habe./ajx/ck

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%