Marktbericht MDax
Leichter Aufwärtstrend beim MDax - Kion Group verschlechterte sich deutlich

Bei Handelsschluss notierte der MDax-Index am Donnerstag geringfügige Zuwächse. Am besten performten Norma Group, Hugo Boss und Hannover Rück.

FrankfurtDer MDax notierte bei Ende des Parketthandels bei 26.065 Punkten und hatte damit 0,5 Prozent gewonnen. Insgesamt waren 70 Prozent der Werte im Plus und 30 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 0,39 Prozent als auch der TecDax mit 0,54 Prozent registrierten bei Börsenschluss ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Südzucker mit 46,65 Millionen Euro Umsatz, Gea Group mit 37,72 Millionen Euro und Osram Licht mit 34,40 Millionen Euro.

Die größten Gewinner waren bei Börsenschluss die Aktien des Verbindungsteilespezialisten Norma Group mit 3,73 Prozent, der Modefirma Hugo Boss mit 2,91 Prozent und des Rückversicherungsunternehmens Hannover Rück mit 2,46 Prozent Zuwachs. Am wenigsten freuen können sich die Anleger des Gabelstapler-Produzenten Kion Group mit 4,21 Prozent, des Lebensmittelkonzerns Südzucker mit 2,35 Prozent und des Außenwerbunganbieters Ströer Media mit 2,06 Prozent Verlust.

Tops

Die Aktionäre von Norma Group-Aktien konnten sich freuen. Bei Handelsschluss erreichte das Papier des Verbindungstechnik-Produzenten den Stand von 58,73 Euro und konnte damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 3,73 Prozent zulegen.

Um 2,91 Prozent aufwärts ging es bis zum Handelsende mit dem Hugo Boss-Kurs. Am Ende des Handelstages gewann der Wert des Bekleidungskonzerns deutliche 2,20 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 75,70 Euro. Zuletzt wurde Hugo Boss mit 77,90 Euro gehandelt.

Die Aktie des Versicherers Hannover Rück, die beim letzten Börsenschluss mit 105,60 Euro notierte, zeigte mit 2,46 Prozent Plus und einem Kurswert von 108,20 Euro eine positive Entwicklung.

Flops

Die Anleger des Kion Group-Anteilscheines konnten sich nicht freuen. Bis zum Ende des Handelstages gab der Anteilschein des Lagertechnik-Spezialisten klar nach. Zuletzt erreichte das Papier den Stand von 76,71 Euro und hatte sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 4,21 Prozent verschlechtert.

Nach unten ging es heute mit dem Südzucker-Kurs. Bis zum Ende des Handelstages verlor der Wert des Zuckerproduzenten deutliche 41 Cent und verbuchte mit 2,35 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 17,44 Euro. Zuletzt wurde Südzucker mit 17,03 Euro gehandelt. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Südzucker nach Zahlen auf "Reduce" mit einem Kursziel von 17 Euro belassen. Diese seien schwächer ausgefallen als erwartet, schrieb Analyst Richard Withagen in einer Studie vom Donnerstag. Vor allem im klassischen Zuckergeschäft habe der operative Gewinn seine Erwartung deutlich verfehlt, vermutlich wegen weniger profitabler Exporte.

Die Aktie des Werbe- und Internetunternehmens Ströer Media gehörte mit einem Rückgang von 2,06 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 57,90 Euro hatte sie sich um 1,19 Euro auf 56,71 Euro verschlechtert.

Analysten-Report

12.10.2017 Deutsche Bank belässt Aareal Bank auf 'Buy'
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Aareal Bank auf "Buy" belassen. Banken aus Deutschland, den Benelux-Staaten und Österreich profitierten von den sich weiter aufhellenden Wirtschaftsaussichten für Europa, schrieb Analyst Benjamin Goy in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Er liegt mit seinen Schätzungen deutlich über den durchschnittlichen Markterwartungen./ajx/bek Datum der Analyse: 12.10.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

12.10.2017 Deutsche Bank belässt Deutsche Pfandbriefbank auf 'Hold'
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Deutsche Pfandbriefbank auf "Hold" belassen. Banken aus Deutschland, den Benelux-Staaten und Österreich profitierten von den sich weiter aufhellenden Wirtschaftsaussichten für Europa, schrieb Analyst Benjamin Goy in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Er liegt mit seinen Schätzungen deutlich über den durchschnittlichen Markterwartungen./ajx/bek Datum der Analyse: 12.10.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

12.10.2017 JPMorgan senkt Ziel für Gerresheimer auf 87,70 Euro - Overweight
Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Gerresheimer nach Zahlen für das dritte Quartal von 99,40 auf 87,70 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Overweight" belassen. Die Aktie steht zudem auf der "Analyst Focus List" von JPMorgan. Die Resultate des Spezialverpackungsherstellers seien nicht so schlimm wie von manchen Beobachtern befürchtet ausgefallen, doch für die kurz- und mittelfristigen Schätzungen bestünden nach wie vor Risiken, schrieb Analyst David Adlington in einer Studie vom Donnerstag. Im vierten Quartal müsse der Umsatz erheblich zulegen./bek/gl Datum der Analyse: 12.10.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

12.10.2017 Credit Suisse hebt Ziel für Gea Group auf 44 Euro - 'Outperform'
Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Gea Group nach dem Einstieg des Hedgefonds Elliot von 40 auf 44 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Der Anlagenbauer sei im Sektor eines der wenigen, noch übrig gebliebenen Unternehmen mit Kehrtwende-Potenzial, schrieb Analyst Max Yates in einer Studie vom Donnerstag. Elliot dürfte wichtige Impulse setzen, um den Wandel bei Gea zu beschleunigen./ajx/bek Datum der Analyse: 12.10.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%