Marktbericht MDax
Leichter Aufwärtstrend beim MDax - Leoni legt dramatisch zu

Geringfügige Zuwächse verzeichnen die Anleger im MDax nach Börsenschluss des Freitags. Die beste Performance erreichen Leoni, Elringklinger und Rheinmetall.

FrankfurtDer MDax notiert derzeit bei 21.283 Punkten und hat damit 0,53 Prozent gewonnen. 70 Prozent der Aktien zeigen bislang eine positive und 30 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der SDax mit 0,23 Prozent als auch der TecDax mit 1,15 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Rheinmetall mit 33,86 Millionen Euro Umsatz, LANXESS mit 28,39 Millionen Euro und Airbus Group mit 27,11 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Automobilzulieferers Leoni mit 6,71 Prozent, des Autozulieferers Elringklinger mit 5,42 Prozent und des Rüstungskonzerns Rheinmetall mit 3,54 Prozent Anstieg. Am meisten verlieren die Anteilscheine des Wohnungsunternehmens Deutsche Wohnen mit 2,12 Prozent, des Zuckerproduzenten Südzucker mit 1,91 Prozent und des Chemieunternehmens LANXESS mit 1,55 Prozent Verlust.

Tops

Bergauf geht es heute mit dem Wert von Leoni. Bis zur Stunde gewinnt der Anteilschein des Automobilzulieferers 2,43 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 36,14 Euro und macht damit sehr klare 6,71 Prozent gut. Zuletzt wurde Leoni mit 38,56 Euro gehandelt.

Freude bei den Anlegern von Elringklinger. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index gleichermaßen sehr deutlich zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Autozulieferers den aktuellen Stand von 22,09 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagsstand um 5,42 Prozent verbessern.

Die Aktie des Rüstungskonzern und Autozulieferers Rheinmetall, die beim letzten Börsenschluss mit 60,16 Euro notierte, zeigt mit deutlichen 3,54 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 62,29 Euro ebenso eine positive Entwicklung. Die Commerzbank hat Rheinmetall von " Add" auf " Hold" abgestuft und das Kursziel auf 60 Euro belassen. Das Potenzial der Papiere sei mittlerweile begrenzt, schrieb Analyst Sebastian Growe in einer Studie vom Freitag. Die starken Fortschritte beim operativen Gewinn des Rüstungskonzerns und Autozulieferers dürften aber nachhaltig sein. Hinzu komme eine gute Auftragslage.

Flops

Die Anteilseigner von Deutsche Wohnen können sich nicht freuen. Bislang gibt der Wert des Wohnungsunternehmens deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 24,47 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,12 Prozent verschlechtert.

Bergab um 1,91 Prozent geht es mit dem Kurs von Südzucker. Aktuell verliert der Wert des Zuckerproduzenten, der am vorigen Börsentag mit 17,81 Euro aus dem Handel gegangen ist, 34,00 Cent (1,91 Prozent). Zuletzt wird Südzucker mit 17,47 Euro notiert.

Die Aktie des Pharmaunternehmens LANXESS gehört mit einer negativen Entwicklung von 1,55 Prozent gleichfalls zu den deutlichen Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 50,11 Euro hat sie sich um 77,50 Cent auf 49,34 Euro verschlechtert. Die britische Investmentbank HSBC hat die Einstufung für Lanxess nach Zahlen auf " Hold" mit einem Kursziel von 45 Euro belassen. Der Chemiekonzern habe ein sehr gutes Quartal hinter sich, schrieb Analyst Geoff Haire in einer Studie vom Freitag. Die Aktienbewertung spiegele die starke Gewinndynamik aber bereits wider.

Analysten-Report

06.11.2015 Independent Research belässt Hannover Rück auf 'Verkaufen'
Das Analysehaus Independent Research hat die Einstufung für Hannover Rück nach Quartalszahlen auf " Verkaufen" mit einem Kursziel von 85 Euro belassen. Das Nettoergebnis von 251 Millionen Euro habe seine Prognose übertroffen, schrieb Analyst Markus Rießelmann in einer Studie vom Freitag. Er hob seine Gewinnschätzungen an. Allerdings spiegele die derzeitige Bewertung die Risiken wie etwa das Niedrigzinsumfeld und der Wettbewerbsdruck im Schaden- und Unfallrückversicherungsgeschäft nicht wider./ajx/zb

06.11.2015 Morgan Stanley belässt Lanxess auf 'Equal-weight'
Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für Lanxess nach Zahlen auf " Equal-weight" belassen. Nach den bereits vorab veröffentlichten Daten habe das vom Chemiekonzern nun vorgelegte Zahlenwerk nicht mehr überrascht, schrieb Analyst Paul Walsh in einer Studie vom Freitag. Auch mit der Anhebung der Unternehmensziele sei gerechnet worden./ajx/edh

06.11.2015 Deutsche Bank senkt Ziel für Klöckner & Co auf 8 Euro - 'Hold'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Klöckner & Co nach Quartalszahlen von 8,50 auf 8,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Hold" belassen. Wegen der scheinbar unaufhaltsam fallenden Stahlpreise sei das dritte Quartal des MDax-Konzerns schlimm wie befürchtet ausgefallen, schrieb Analyst Matthias Pfeifenberger in einer Studie vom Freitag. Das Schlussquartal dürfte noch schwächer werden. Pfeiffenberger kürzte seine Schätzungen abermals./ajx/edh

06.11.2015 Baader Bank belässt Rhön-Klinikum auf 'Hold' - Ziel 27,50 Euro
Die Baader Bank hat Rhön-Klinikum nach Zahlen auf " Hold" mit einem Kursziel von 27,50 Euro belassen. Das solide dritte Quartal des Klinikbetreibers habe seine Erwartungen weitgehend erfüllt, schrieb Analyst Christian Weiz in einer Studie vom Freitag./gl/zb

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%