Marktbericht MDax
Leichter Aufwärtstrend beim MDax - Osram Licht gewinnt deutlich

Nach Handelsschluss verzeichnen die Aktionäre am Freitag im MDax unwesentliche Gewinne. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Osram Licht, Schaeffler und K+S.

FrankfurtDer MDax notiert derzeit bei 25.149 Punkten und hat damit 0,48 Prozent gewonnen. Insgesamt sind 60 Prozent der Werte im Plus und 40 Prozent der Aktien im Minus. Auf der anderen Seite verlieren sowohl der SDax mit 0,21 Prozent und der TecDax mit 0,67 Prozent. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute K+S mit 46,73 Millionen Euro Umsatz, Osram Licht mit 36,50 Millionen Euro und Rheinmetall mit 29,36 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Leuchtenherstellers Osram Licht mit 4,69 Prozent, Schaeffler mit 3,83 Prozent und des Chemiekonzerns K+S mit 3,51 Prozent Zuwachs. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Brillenkonzerns Fielmann mit 2,54 Prozent, des Turbinenherstellers MTU Aero mit 1,49 Prozent und des Maschinenbauers Dürr mit 1,27 Prozent Verlust.

Tops

Um 4,69 Prozent nach oben geht es heute mit dem Kurs von Osram Licht. Aktuell gewinnt der Wert des Lichtspezialisten klare 2,99 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 63,75 Euro. Zuletzt wird Osram Licht mit 66,74 Euro gehandelt. Die Commerzbank hat das Kursziel für die Aktie des Lichttechnikkonzerns Osram von 65 auf 76 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Analyst Sebastian Growe stellte in einer Studie vom Freitag auf das chancenreiche Geschäft mit Infrarot-Produkten ab und erhöhte seine Schätzungen für das operative Ergebnis (Ebita) für 2018 bis 2019.

Die Aktionäre von Schaeffler können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein den aktuellen Stand von 15,84 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 3,83 Prozent zulegen.

Die Aktie des Chemiekonzerns K+S gehört heute mit einem Zuwachs von 3,51 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 21,96 Euro kann sich das Papier des Auftausalzproduzenten um klare 77 Cent auf 22,73 Euro verbessern. Die Commerzbank hat die Einstufung für K+S vor Zahlen zum ersten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 30 Euro belassen. Das operative Konzernergebnis (Ebit I) dürfte um 35 Prozent zum Vorjahr gesunken sein, schrieb Analyst Michael Schäfer in einer Studie vom Freitag. 2017 werde für den Kali- und Salzhersteller holprig. Mit Blick auf die zweite Jahreshälfte sollte sich die Stimmung aber aufhellen.

Flops

Bergab um 2,54 Prozent geht es mit dem Kurs von Fielmann. Aktuell verliert der Wert des Brillenhändlers, der am vorigen Börsentag mit 72,81 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,85 Euro (2,54 Prozent). Zuletzt wird Fielmann mit 70,96 Euro notiert.

Die Aktie des Triebwerkherstellers MTU Aero gehört mit einem Rückgang von 1,49 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 133,95 Euro hat sie sich um 2,00 Euro auf 131,95 Euro verschlechtert. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für MTU auf "Neutral" belassen. Das Wachstum im Luftverkehr sei im März stark ausgefallen, schrieb Analyst Chris Hallam in einer Branchenstudie vom Freitag. Dies sei generell positiv für die von ihm beobachteten Aktien aus dem zivilen Luftfahrtsektor.

Abwärts geht es heute mit dem Wert von Dürr. Bis zur Stunde verliert der Wert des Spezialmaschinenbauers deutliche 1,20 Euro und notiert mit 1,27 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 94,50 Euro. Zuletzt wird Dürr mit 93,30 Euro gehandelt.

Analysten-Report

05.05.2017 S&P Global hebt Ziel für Rheinmetall auf 97 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus S&P Global hat das Kursziel für Rheinmetall von 86 auf 97 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Autozulieferer und Rüstungskonzern habe zum Jahresstart die Erwartungen an den Gewinn je Aktie deutlich übertroffen, schrieb Analyst Firdaus Ibrahim in einer Studie vom Freitag. Der Experte hob daher seine Schätzungen für das laufende und das kommende Jahr an. Nach dem starken Jahresstart dürfte Rheinmetall das obere Ende seiner für 2017 angepeilten Zielspanne erreichen./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

05.05.2017 Goldman belässt Uniper auf 'Neutral' - Ziel 17 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Uniper vor Zahlen zum ersten Quartal auf "Neutral" mit einem Kursziel von 17 Euro belassen. Er rechne mit einem soliden Zahlenwerk des Versorgers, schrieb Analyst Alberto Gandolfi in einer Branchenstudie vom Freitag. Die Nachfrage dürfte wegen des zuletzt kalten Wetters angezogen haben. Ferner dürfte sich die Profitabilität der Russland-Aktivitäten erholt haben./ajx/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

05.05.2017 Goldman belässt Airbus auf 'Buy'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Airbus auf "Buy" belassen. Das Wachstum im Luftverkehr sei im März stark ausgefallen, schrieb Analyst Chris Hallam in einer Branchenstudie vom Freitag. Dies sei generell positiv für die von ihm beobachteten Aktien aus dem zivilen Luftfahrtsektor./ajx/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

05.05.2017 S&P Global hebt Ziel für TAG Immobilien auf 14,50 Euro - 'Hold'
Das Analysehaus S&P Global hat das Kursziel für TAG Immobilien nach Zahlen von 13,50 auf 14,50 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Analyst Firdaus Ibrahim lobte in einer Studie vom Freitag das anziehende operative Ergebnis (FFO) des Immobilienkonzerns sowie die sinkende Leerstandsrate. Das erste Quartal selbst sei aber im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, weshalb er seine Schätzungen unverändert gelassen habe. Die Aktie habe zudem nur noch begrenztes Aufwärtspotenzial./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%