Marktbericht MDax
MDax auf leichtem Abwärtstrend - Fuchs Petrolub im Sturzflug

Die Anleger von MDax-Werten realisieren nach Handelsschluss des Dienstags minimale Verluste. Die Liste der Tops wird angeführt von Dürr, Bilfinger und LANXESS.

FrankfurtZur Zeit steht der MDax bei 21.212 Punkten und hat damit 0,37 Prozent nachgegeben. Insgesamt sind 44 Prozent der Werte im Plus und 56 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 0,37 Prozent als auch der TecDax mit 0,22 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Dürr mit 29,38 Millionen Euro Umsatz, Hugo Boss mit 25,27 Millionen Euro und LANXESS mit 23,25 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Spezialmaschinenbauers Dürr mit 2,84 Prozent, des Baudienstleisters Bilfinger mit 2,35 Prozent und des Chemieunternehmens LANXESS mit 2,19 Prozent Anstieg. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Motoröl-Herstellers Fuchs Petrolub mit 6,26 Prozent, des Nutzfahrzeugherstellers Jungheinrich mit 2,47 Prozent und des Einkaufscenter-Betreibers Deutsche Euroshop mit 2,13 Prozent Verlust.

Tops

Um 2,84 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von Dürr. Aktuell gewinnt der Wert des Lackiermaschinen-Spezialisten klare 2,18 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 76,76 Euro. Zuletzt wird Dürr mit 78,94 Euro gehandelt. Die Commerzbank hat Dürr nach Quartalszahlen und der Anhebung der Umsatzprognose auf " Buy" mit einem Kursziel von 85 Euro belassen. Der Anlagen- und Maschinenbauer habe überraschend gute Resultate vorgelegt, schrieb Analyst Ingo-Martin Schachel in einer Studie vom Dienstag. Operativ habe dabei vor allem die Sparte Measuring and Process Systems besser abgeschnitten als gedacht. Der Analyst sieht Dürr am Jahresende am oberen Ende der Unternehmensziele.

Die Anleger von Bilfinger können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Bau- und Industriedienstleisters den aktuellen Stand von 41,84 Euro und kann damit ebenso im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 2,35 Prozent zulegen.

Der Wert des Chemieunternehmens LANXESS gehört heute mit einem Anstieg von 2,19 Prozent gleichfalls zu den Bestplatzierten des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 49,77 Euro kann sich das Papier des Chemieunternehmens um klare 1,09 Euro auf 50,86 Euro verbessern.

Flops

Nach unten geht es heute mit dem Wert von Fuchs Petrolub. Bis zur Stunde verliert der Wert des Schmierstoffproduzenten bemerkenswerte 2,81 Euro und notiert mit 6,26 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 44,84 Euro. Zuletzt wird Fuchs Petrolub mit 42,03 Euro gehandelt. Die Commerzbank hat Fuchs Petrolub nach Vorlage der Quartalsbilanz auf " Hold" mit einem Kursziel von 44 Euro belassen. Die Resultate des Schmierstoffherstellers hätten seine Erwartungen und den Marktkonsens leicht übertroffen, schrieb Analyst Lutz Grüten in einer Studie vom Dienstag. Die Jahresprognose des MDax-Unternehmens für den Umsatz aus eigener Kraft bleibe zwar angesichts des schwachen Preisumfelds weiterhin ambitioniert, doch erschienen die operativen Gewinnziele (Ebit) realistisch.

Enttäuschung bei den Anlegern von Jungheinrich. Aktuell fällt die Aktie des Lagertechnik-Spezialisten auf den Stand von 65,43 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 2,47 Prozent verschlechtert.

Die Anteilseigner von Deutsche Euroshop können sich gleichermaßen nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein des Gewerbeimmobilien-Spezialisten klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 42,92 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,13 Prozent verschlechtert. Die Investmentbank Equinet hat Deutsche Euroshop nach dem jüngsten Kursanstieg von " Accumulate" auf " Neutral" abgestuft, das Kursziel aber auf 42 Euro belassen. Da sich am Portfolio des Einkaufszentren-Investors im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal nichts geändert habe, dürfte die für den 12. November erwartete Zwischenbilanz relativ unspektakulär ausfallen, schrieb Analyst Jochen Rothenbacher in einer Studie vom Dienstag. Das MDax-Unternehmen dürfte an seinen Zielen für 2015 und 2016 festhalten.

Analysten-Report

03.11.2015 Lampe belässt LEG Immobilien auf 'Kaufen' - Ziel 80 Euro
Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für LEG Immobilien wegen der Übernahmepläne für ein Portfolio von Vonovia auf " Kaufen" mit einem Kursziel von 80 Euro belassen. Der Kauf von 13 800 Wohnungen werde eindeutig die für die Immobilienbranche wichtige Kennziffer FFO steigern, schrieb Analyst Georg Kanders in einer Studie vom Dienstag. Die Transaktion stütze sein Anlagevotum./mzs/stk

03.11.2015 DZ Bank belässt Klöckner & Co auf 'Verkaufen'
Die DZ Bank hat die Einstufung für Klöckner & Co nach endgültigen Zahlen auf " Verkaufen" mit einem fairen Wert von 6,50 Euro belassen. Die Kennziffern hätten nicht überrascht, schrieb Analyst Dirk Schlamp in einer Studie vom Dienstag. Aufgrund der hohen Bewertung und des trüben kurzfristigen Ausblicks bleibe es bei seinem negativen Anlagevotum./ag/edh

03.11.2015 DZ Bank belässt Gea Group auf 'Kaufen'
Die DZ Bank hat die Einstufung für Gea Group auf " Kaufen" mit einem fairen Wert von 45 Euro belassen. Die Auftragslage des Anlagenbauers dürfte im dritten Quartal die Talsohle erreicht haben, schrieb Analyst Jasko Terzic in einer Studie vom Dienstag. Er rechnet mit anhaltend steigender Profitabilität./ag/edh

03.11.2015 Commerzbank belässt LEG Immobilien auf 'Buy' - Ziel 82 Euro
Die Commerzbank hat LEG Immobilien nach Ankündigung eines weiteren Zukaufs auf " Buy" mit einem Kursziel von 82 Euro belassen. Die geplante Übernahme von 13 800 Wohnungen vom Marktführer Vonovia sei eine attraktive Portfolio-Erweiterung für die Immobiliengesellschaft, schrieb Analyst Thomas Rothäusler in einer Studie vom Dienstag. Das Geschäft sollte sich positiv auf das operative Ergebnis (FFO) und den Nettoinventarwert (NAV) je Aktie auswirken. Mit dem Zukauf renditeträchtigerer Vermögenswerte verfolge LEG die richtige Strategie./tav/gl

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%