Marktbericht MDax: MDax behauptet sich gut - Fraport im Höhenflug

Marktbericht MDax
MDax behauptet sich gut - Fraport im Höhenflug

Geringfügige Gewinne verbuchen die Aktionäre im MDax nach Börsenschluss des Donnerstags. Die beste Performance erreichen Fraport, Zalando und Hochtief.

FrankfurtDer MDax liegt derzeit bei 22.857 Punkten und damit 0,65 Prozent im Plus. Insgesamt sind 66 Prozent der Werte im Plus und 34 Prozent der Aktien im Minus. Während der TecDax ebenfalls mit 0,71 Prozent zulegt, verliert der SDax 0,31 Prozent. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Gea Group mit 24,48 Millionen Euro Umsatz, Metro mit 23,87 Millionen Euro und Symrise mit 20,92 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Flughafenbetreibers Fraport mit 5,95 Prozent, des Internetunternehmens Zalando mit 2,67 Prozent und des Baukonzerns Hochtief mit 2,28 Prozent Zuwachs. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Anlagenherstellers Gea Group mit 1,36 Prozent, des Rüstungskonzern und Autozulieferers Rheinmetall mit 1,12 Prozent und des Stahlunternehmens Salzgitter mit 1,01 Prozent Verlust.

Tops

Die Anteilseigner von Fraport können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Flughafen-Konzerns den aktuellen Stand von 58,60 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 5,95 Prozent zulegen.

Um 2,67 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von Zalando. Aktuell gewinnt der Wert des Internethändlers klare 97 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 36,51 Euro. Zuletzt wird Zalando mit 37,49 Euro gehandelt.

Die Aktie des Bau- und Industriedienstleisters Hochtief, die beim letzten Börsenschluss mit 135,70 Euro notierte, zeigt mit 2,28 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 138,80 Euro eine positive Entwicklung.

Flops

Die Anteilseigner von Gea Group können sich nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein des Spezialmaschinenbauers klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 39,62 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,36 Prozent verschlechtert.

Abwärts um 1,12 Prozent geht es mit dem Kurs von Rheinmetall. Aktuell verliert der Wert des Rüstungskonzern und Autozulieferers, der am vorigen Börsentag mit 67,72 Euro aus dem Handel gegangen ist, 76 Cent (1,12 Prozent). Zuletzt wird Rheinmetall mit 66,96 Euro notiert.

Die Aktie des Stahlkonzerns Salzgitter gehört mit einem Rückgang von 1,01 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 36,13 Euro hat sie sich um 37 Cent auf 35,77 Euro verschlechtert.

Analysten-Report

09.02.2017 Berenberg belässt Dürr auf 'Buy' - Ziel 91 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Dürr auf "Buy" mit einem Kursziel von 91 Euro belassen. Die Aktie des Lackieranlagenbauers gehöre zu den 15 aussichtsreichsten kleinen und mittelgroßen europäischen Werten 2017, schrieben die Analysten in einer Strategiestudie vom Donnerstag. Dürr zeichne sich durch hohe Marktanteile in seinen Spezialgebieten aus, schrieb der zuständige Analyst Philippe Lorrain. Speziell der Automobilbereich dürfte sich in den kommenden Jahren weiterhin solide entwickeln./tih/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

09.02.2017 Exane BNP senkt Hugo Boss auf 'Neutral' - Ziel 64 Euro
Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat Hugo Boss von "Outperform" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 69 auf 64 Euro gesenkt. Der Konzern leide darunter, traditioneller Anbieter in einer immer weniger gefragten Kategorie wie der Herrenausstattung zu sein, tätig schrieb Analyst Luca Solca in einer Studie vom Donnerstag. Zudem sorgten neue Konkurrenten für Unruhe./ag/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

09.02.2017 Morgan Stanley hebt Ziel für Osram auf 43 Euro - 'Underweight'
Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für Osram nach Zahlen zum ersten Geschäftsquartal von 41 auf 43 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Underweight" belassen. Der Lichtspezialist habe gut abgeschnitten, schrieb Analystin Lucie Carrier in einer Studie vom Donnerstag. Carrier hob allerdings die schwache Barmittelgenerierung negativ hervor. Zudem hingen die Gewinne stark an der Autobranche, die derzeit unter Druck komme./la/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

08.02.2017 Credit Suisse hebt Gea auf 'Outperform' und Ziel auf 44 Euro
Die Schweizer Bank Credit Suisse hat Gea Group von "Neutral" auf "Outperform" hochgestuft und das Kursziel von 36 auf 44 Euro angehoben. Analyst Max Yates begründete die optimistischere Einschätzung der Aktie mit ihrer niedrigen Bewertung, der Aussicht auf weitere Aktienrückkäufe und einer erwarteten Gewinnstabilisierung des Anlagenbauers. Er habe seine Ergebnisprognosen (EPS) für 2017 und 2018 erhöht, schrieb er in einer Studie vom Mittwoch./edh/mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%