Marktbericht MDax
MDax behauptet sich gut

Der MDax verzeichnet nach Handelsschluss des Mittwochs minimale Zuwächse. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Elringklinger, Norma Group und Zalando.

FrankfurtDer MDax liegt derzeit bei 19.204 Punkten und damit 0,56 Prozent im Plus. Insgesamt sind 68 Prozent der Werte im Plus und 32 Prozent der Aktien im Minus. Während der TecDax ebenfalls mit 0,92 Prozent zulegt, verliert der SDax 0,03 Prozent. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute LANXESS mit 39,07 Millionen Euro Umsatz, Deutsche Wohnen mit 35,11 Millionen Euro und LEG Immobilien mit 32,78 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Automobilzulieferers Elringklinger mit 4,77 Prozent, des Verbindungsteilespezialisten Norma Group mit 4,29 Prozent und des Internetunternehmens Zalando mit 4,00 Prozent Anstieg. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Chemieunternehmens LANXESS mit 2,82 Prozent, des Immobilienunternehmens LEG Immobilien mit 0,96 Prozent und des IT-Dienstleisters Wincor Nixdorf mit 0,95 Prozent Verlust.

Tops

Um 4,77 Prozent nach oben geht es heute mit dem Kurs von Elringklinger. Aktuell gewinnt der Wert des Antriebs- und Abgasspezialisten klare 83,00 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 17,39 Euro. Zuletzt wird Elringklinger mit 18,22 Euro gehandelt.

Die Aktie des Verbindungstechnik-Produzenten Norma Group, die beim letzten Börsenschluss mit 43,68 Euro notierte, zeigt mit deutlichen 4,29 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 45,56 Euro gleichermaßen eine positive Entwicklung.

Freude bei den Anlegern von Zalando. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index ebenso klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Internethändlers den aktuellen Stand von 29,24 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortag um 4,00 Prozent verbessern.

Flops

Bergab geht es heute mit dem Wert von LANXESS. Bis zur Stunde verliert der Wert des Chemieunternehmens klare 1,29 Euro und notiert mit 2,82 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 45,58 Euro. Zuletzt wird LANXESS mit 44,29 Euro gehandelt. Die DZ Bank hat Lanxess nach der Bekanntgabe eines Gemeinschaftsunternehmens für synthetischen Kautschuk mit dem saudischen Ölkonzern Saudi Aramco von " Kaufen" auf " Halten" abgestuft. Der faire Wert wurde von 60 auf 49 Euro gesenkt. Die Transaktion sei zwar sehr profitabel, allerdings seien die Bewertungsmultiplikatoren der anderen Segmente des Chemiekonzerns zwischenzeitlich deutlich gefallen, schrieb Analyst Peter Spengler in einer Studie vom Mittwoch. Er habe die Bewertung angepasst. Das Joint Venture sei zwar sehr attraktiv, werde allerdings erst mittelfristig Einfluss auf die Lanxess-Gewinne haben. Die Überkapazitäten auf dem Kautschuk-Markt bestünden weiter.

Leichte Enttäuschung ebenfalls bei den Anlegern von LEG Immobilien. Bisher fällt die Aktie des Wohnungsunternehmens geringfügig auf den aktuellen Stand von 72,00 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um 0,96 Prozent unmerklich verschlechtert. Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für LEG Immobilien nach einem Vortrag auf der institutseigenen Unternehmenskonferenz auf " Buy" mit einem Kursziel von 78 Euro belassen. Der Immobilienkonzern habe sich in seiner Präsentation auf die geplante Fusion mit dem Wettbewerber Deutsche Wohnen konzentriert, schrieb Analyst Kai Klose in einer Studie vom Mittwoch. Das Unternehmen peile dabei operative Synergien von 35 Millionen Euro in den nächsten vier Jahren an. Finanzvorstand Eckhard Schultz habe diese Zahl als sehr realistisch bezeichnet.

Die Anleger von Wincor Nixdorf haben gleichermaßen keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bisher gibt die Aktie des Geldautomaten-Produzenten im Vergleich zu den anderen Werten im Index gering nach. Der Anteilschein erreicht den aktuellen Stand von 35,41 Euro und hat sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,95 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

23.09.2015 NordLB senkt Ziel für Leoni auf 45 Euro - 'Verkaufen'
Die NordLB hat das Kursziel für Leoni von 49 auf 45 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Verkaufen" belassen. Der Verkauf der Hälfte der Anteile an seinem Bordnetz-Werk an einen künftigen Joint-Venture-Partner könnte einen generellen Trend in China aufzeigen, dass westliche Konzerne zunehmend aus ihren chinesischen Unternehmen oder Beteiligungen heraus gedrängt würden, schrieb Analyst Frank Schwope in einer Studie vom Mittwoch. Der Schritt führe zu einer Reduktion der Gewinnziele./ag/gl

23.09.2015 Kepler Cheuvreux belässt Salzgitter auf 'Buy' - Ziel 45 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Salzgitter AG nach der Gewinnwarnung von Outokumpu auf " Buy" mit einem Kursziel von 45 Euro belassen. Die Finnen seien wohl zu optimistisch gewesen und hätten auch auf steigende Marktanteile gesetzt, schrieb Analyst Inigo Egusquiza in einem Branchenkommentar vom Mittwoch. Denn die Nachfragesituation habe sich für europäische Stahlkonzerne im dritten Quartal eigentlich kaum verändert. Der US-Markt schwäche sich aber weiter ab./ag/tav

23.09.2015 Berenberg belässt LEG Immobilien auf 'Buy' - Ziel 78 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für LEG Immobilien nach einem Vortrag auf der institutseigenen Unternehmenskonferenz auf " Buy" mit einem Kursziel von 78 Euro belassen. Der Immobilienkonzern habe sich in seiner Präsentation auf die geplante Fusion mit dem Wettbewerber Deutsche Wohnen konzentriert, schrieb Analyst Kai Klose in einer Studie vom Mittwoch. Das Unternehmen peile dabei operative Synergien von 35 Millionen Euro in den nächsten vier Jahren an. Finanzvorstand Eckhard Schultz habe diese Zahl als sehr realistisch bezeichnet./tav/fbr

23.09.2015 Warburg Research senkt Ziel für Lanxess auf 49 Euro - 'Hold'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Lanxess von 54 auf 49 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf " Hold" belassen. Das Joint Venture mit Saudi Aramco im Kautschukgeschäft sei zwar begrüßenswert, schrieb Analyst Oliver Schwarz in einer Studie vom Mittwoch. Der vom saudischen Ölkonzern bezahlte Preis für die Zusammenarbeit sei aber ein wenig enttäuschend./ag/gl

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%