Marktbericht MDax
MDax behauptet sich - Südzucker verliert deutlich

Nach Handelsschluss verbuchen die Anleger am Freitag im MDax unwesentliche Verluste. Die beste Performance erreichen Metro, Salzgitter und Ströer Media.

FrankfurtDer MDax notiert derzeit bei 25.226 Punkten und hat damit 0,22 Prozent verloren. 42 Prozent der Aktien zeigen aktuell eine positive und 58 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der SDax mit 0,02 Prozent als auch der TecDax mit 0,68 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Metro mit 27,49 Millionen Euro Umsatz, Südzucker mit 25,83 Millionen Euro und Salzgitter mit 21,27 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Handelskonzerns Metro mit 3,78 Prozent, des Stahlproduzenten Salzgitter mit 3,57 Prozent und des Werbeflächenvermarkters Ströer Media mit 2,36 Prozent Kursgewinn. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Zuckerproduzenten Südzucker mit 5,20 Prozent, des Internetunternehmens Zalando mit 3,64 Prozent und Deutsche Pfandbriefbank mit 2,57 Prozent Rückgang.

Tops

Die Aktie des Groß- und Einzelhändlers Metro gehört heute mit einem Zuwachs von 3,78 Prozent zu den Erfolgreichen des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 28,70 Euro kann sich das Papier des Handelskonzerns um klare 1,09 Euro auf 29,79 Euro verbessern. Die Commerzbank hat die Metro-Aktie auf "Buy" mit einem Kursziel von 37 Euro belassen. Der Handelskonzern könne die geplante Aufspaltung nun unter Volldampf vorantreiben, schrieb Analyst Jürgen Elfers in einer Studie vom Freitag. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hatte zuvor mehrere Nichtigkeits- und Anfechtungsklagen gegen den Aufspaltungsbeschluss der Metro-Hauptversammlung zurückgewiesen.

Die Anteilseigner von Salzgitter können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Stahlkonzerns den aktuellen Stand von 35,79 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 3,57 Prozent zulegen. Die Commerzbank hat die Aktien der Salzgitter AG von "Reduce" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 22 auf 38 Euro angehoben. Analyst Ingo-Martin Schachel betonte in einer Studie vom Freitag die deutlichen Margenverbesserungen im Bandstahl-Geschäft und hob seine Gewinnschätzungen an.

Um 2,36 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von Ströer Media. Aktuell gewinnt der Wert des Außenwerbunganbieters klare 1,27 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 53,92 Euro. Zuletzt wird Ströer Media mit 55,19 Euro gehandelt.

Flops

Bergab geht es heute mit dem Wert von Südzucker. Bis zur Stunde verliert der Wert des Zuckerproduzenten sehr deutliche 1,03 Euro und notiert mit 5,2 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 19,79 Euro. Zuletzt wird Südzucker mit 18,76 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Zalando. Aktuell fällt die Aktie des Internethändlers auf den Stand von 41,02 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 3,64 Prozent verschlechtert.

Die Anteilseigner von Deutsche Pfandbriefbank können sich nicht freuen. Bislang gibt die Aktie deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 10,44 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,57 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

23.06.2017 Commerzbank hebt Salzgitter auf 'Hold' - Ziel hoch auf 38 Euro
Die Commerzbank hat die Aktien der Salzgitter AG von "Reduce" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 22 auf 38 Euro angehoben. Analyst Ingo-Martin Schachel betonte in einer Studie vom Freitag die deutlichen Margenverbesserungen im Bandstahl-Geschäft und hob seine Gewinnschätzungen an./ajx/mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

23.06.2017 DZ Bank senkt Fuchs Petrolub auf 'Verkaufen'
Die DZ Bank hat Fuchs Petrolub nach den jüngsten Kursgewinnen von "Halten" auf "Verkaufen" abgestuft und den fairen Wert auf 43 Euro belassen. Der Schmierstoffkonzern sei im Branchenvergleich mittlerweile zu hoch bewertet, schrieb Analyst Heinz Müller in einer Studie vom Freitag. Zudem dürfte die Geschäftsdynamik im zweiten Quartal etwas nachlassen./mis/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

23.06.2017 Deutsche Bank belässt Airbus auf 'Buy' - Ziel 79 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Airbus nach der Pariser Luftfahrmesse auf "Buy" mit einem Kursziel von 79 Euro belassen. Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern bewege sich in die richtige Richtung, schrieb Analyst Benjamin Fidler in einer Studie vom Freitag./ajx/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

23.06.2017 Deutsche Bank belässt Innogy auf 'Buy' - Ziel 40 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Innogy auf "Buy" mit einem Kursziel von 40 Euro belassen. Eon, RWE und Innogy böten attraktive, nachhaltige Cashflows, schrieben die Analysten in einer am Freitag veröffentlichten Branchenstudie zu europäischen Versorgern./ajx/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%