Marktbericht MDax MDax behauptete sich - Steinhoff International verschlechterte sich deutlich

Der MDax notierte am Montag bei Ende des Parketthandels minimale Verluste. Die Liste der Top-Performer wurde angeführt von Ströer Media, Osram Licht und Deutsche Wohnen.
Update: 08.01.2018 - 17:45 Uhr
MDax bewegt sich seitwärts

FrankfurtDer MDax lag bei Börsenschluss bei 26.983 Punkten und damit 0,13 Prozent im Minus. 48 Prozent der Aktien zeigten bei Handelsende eine positive und 52 Prozent eine negative Entwicklung. Auf der anderen Seite gewannen bei Handelsschluss sowohl der SDax mit 0,49 Prozent als auch der TecDax mit 0,93 Prozent. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Covestro mit 55,83 Millionen Euro Umsatz, Wacker Chemie mit 31,35 Millionen Euro und Südzucker mit 29,52 Millionen Euro.

Am meisten freuen gewannen sich bei Handelsschluss die Anteilseigner des Werbeflächenvermarkters Ströer Media mit 2,41 Prozent, des Lichtspezialisten Osram Licht mit 1,55 Prozent und des Wohnimmobilien-Konzerns Deutsche Wohnen mit 1,20 Prozent Kursgewinn. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine Steinhoff International mit 12,09 Prozent, des Lebensmittelkonzerns Südzucker mit 4,73 Prozent und des Bekleidungsherstellers Hugo Boss mit 1,86 Prozent Rückgang.

Tops

Bergauf ging es mit dem Ströer Media-Wertpapier. Bei Börsenschluss gewann der Wert des Werbeflächenvermarkters 1,50 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 62,35 Euro und machte damit deutliche 2,41 Prozent gut. Zuletzt wurde Ströer Media mit 63,85 Euro gehandelt.

Freude bei den Anlegern des Osram Licht-Anteilscheines. Bei Börsenschluss konnte die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index gut zulegen. Zuletzt erreichte der Wert des Beleuchtungsmittelherstellers den Stand von 78,84 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum Vortagsstand um 1,55 Prozent verbessern.

Die Aktie des Wohnimmobilien-Konzerns Deutsche Wohnen, die beim letzten Börsenschluss mit 37,58 Euro notierte, zeigte mit 1,20 Prozent Plus und einem Kurswert von 38,03 Euro eine positive Entwicklung.

Flops

Die Aktie des Einzelhändlers Steinhoff International gehörte mit einem Rückgang von 12,09 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 60 Cent hatte sie sich um 7 Cent auf 0,53 Euro verschlechtert.

Nach unten um 4,73 Prozent ging es mit dem Kurs von Südzucker-Aktien. Bis zum Börsenschluss verlor der Wert des Lebensmittelkonzerns, der am vorigen Börsentag mit 18,19 Euro aus dem Handel gegangen ist, 86 Cent (4,73 Prozent). Zuletzt wurde Südzucker mit 17,33 Euro notiert. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Südzucker vor den am 11. Januar erwarteten Zahlen zum dritten Geschäftsquartal 2017

Enttäuschung bei den Anlegern des Hugo Boss-Wertpapieres. Bis zum Handelsende fiel die Aktie der Modefirma auf den Stand von 72,76 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 1,86 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

08.01.2018 Bernstein senkt Ziel für Symrise auf 58 Euro - 'Market-Perform'
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für Symrise von 60 auf 58 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Market-Perform" belassen. 2018 sei in der Chemiebranche angesichts hoher Nachfrage aber gleichzeitig auch Kosten und Bewertungen eine sorgfältige Einzelwerteauswahl geboten, schrieb Analyst Jeremy Redenius in einer am Montag vorliegenden Studie. Beim Aromen- und Duftstoffhersteller laufe der Wachstumsmotor weiter rund. Probleme könnte aber der Kostendruck von der Rohstoffseite bereiten./ag/la Datum der Analyse: 08.01.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

08.01.2018 UBS hebt Ziel für Brenntag auf 53 Euro - 'Neutral'
Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Brenntag von 50 auf 53 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Analyst Denis Moreau hob seine Schätzungen in einer am Montag vorliegenden Studie angesichts der Kostensenkungen und soliden Volumentrends des Chemikalienhändlers. Die Aktie habe jedoch bereits gut aufgeholt./ag/ck Datum der Analyse: 08.01.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

08.01.2018 Bernstein belässt Metro AG auf 'Market-Perform' - Ziel 17 Euro
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Metro AG auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 17 Euro belassen. Der Nahrungsmittel-Einzelhandel sei schon immer ein hartes Pflaster gewesen, schrieb Analyst Bruno Monteyne in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. In Zeiten von Amazon und Alibaba werde es nur noch schwerer. Angesichts großer Schwankungen und schlechter Berechenbarkeit ist Monteyne sehr vorsichtig./ag/la Datum der Analyse: 08.01.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

08.01.2018 Bernstein belässt Evonik auf 'Outperform' - Ziel 36 Euro
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Evonik auf "Outperform" mit einem Kursziel von 36 Euro belassen. 2018 sei in der Chemiebranche angesichts hoher Nachfrage aber gleichzeitig auch Kosten und Bewertungen eine sorgfältige Einzelwerteauswahl geboten, schrieb Analyst Jeremy Redenius in einer am Montag vorliegenden Studie. Beim Spezialchemiekonzern sei die Bewertung vergleichsweise attraktiv und die Markterwartungen hätten hohes Aufwärtspotenzial./ag/la Datum der Analyse: 08.01.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%