Marktbericht MDax
MDax fast regungslos - K+S mit deutlichen Kursverlusten

Die Anteilseigner von MDax-Werten verzeichnen nach Börsenschluss des Dienstags minimale Verluste. Die beste Performance erreichen Covestro, RTL Group und Lanxess.

FrankfurtDer MDax notiert derzeit bei 21.295 Punkten und hat damit 0,19 Prozent verloren. 38 Prozent der Aktien zeigen gegenwärtig eine positive und 62 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der SDax mit 0,94 Prozent als auch der TecDax mit 0,11 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina K+S mit 55,19 Millionen Euro Umsatz, Lanxess mit 30,94 Millionen Euro und Covestro mit 19,29 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner Covestro mit 2,85 Prozent, des Medienunternehmens RTL Group mit 1,46 Prozent und des Chemieunternehmens Lanxess mit 1,37 Prozent Zuwachs. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Chemiekonzerns K+S mit 4,49 Prozent, des Baukonzerns Bilfinger mit 2,84 Prozent und des Maschinenbauers Dürr mit 2,45 Prozent Verlust.

Tops

Freude bei den Anlegern von Covestro. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert den aktuellen Stand von 49,63 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagsstand um 2,85 Prozent verbessern. Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Covestro mit Blick auf die Ende Oktober anstehenden Quartalszahlen von 46 auf 55 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Bayer-Kunststofftochter dürfte im dritten Quartal mit einem operativen Ergebniszuwachs (Ebitda) von 11,5 Prozent stark abgeschnitten habe, schrieb Analyst Tim Jones in einer Studie vom Dienstag. Er hält einen positiveren Konzernausblick für 2016 für möglich, da das Polycarbonate-Geschäft noch bis 2018 stark laufen sollte. Zudem seien Margenverbesserungen bei Polyurethan machbar. Der Experte hob seine Gewinnschätzungen um 6 bis 9 Prozent.

Die Aktie des Fernsehsenders RTL Group, die beim letzten Börsenschluss mit 72,75 Euro notierte, zeigt mit 1,46 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 73,81 Euro eine positive Entwicklung.

Um 1,37 Prozent nach oben geht es heute mit dem Kurs von Lanxess. Aktuell gewinnt der Wert des Chemiekonzerns klare 72 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 52,66 Euro. Zuletzt wird Lanxess mit 53,38 Euro gehandelt. Die australische Investmentbank Macquarie hat das Kursziel für Lanxess nach der angekündigten Chemtura-Übernahme von 52 auf 60 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Der Spezialchemiekonzern beschleunige mit dem Zukauf seinen Umbau und fokussiere sich damit auf den Markt für chemische Zusätze, schrieb Analyst Cooley May in einer Studie vom Dienstag. Mit dem Zukauf sollten auch die chemischen Derivate von Lanxess künftig besser im Markt ankommen und die Gewinne steigern.

Flops

Die Aktionäre von K+S können sich nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein des Auftausalzproduzenten klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 15,95 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 4,49 Prozent verschlechtert.

Nach unten um 2,84 Prozent geht es mit dem Kurs von Bilfinger. Aktuell verliert der Wert des Bau- und Industriedienstleisters, der am vorigen Börsentag mit 29,03 Euro aus dem Handel gegangen ist, 83 Cent (2,84 Prozent). Zuletzt wird Bilfinger mit 28,20 Euro notiert.

Die Aktie des Lackiermaschinen-Produzenten Dürr gehört mit einem Rückgang von 2,45 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 76,06 Euro hat sie sich um 1,86 Euro auf 74,20 Euro verschlechtert.

Analysten-Report

27.09.2016 UBS hebt Ziel für Kion auf 61 Euro - 'Neutral'
Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Kion nach der Ankündigung der Dematic-Übernahme von 53 auf 61 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. So positiv der Deal für den Gabelstaplerhersteller auch sein möge, berge er auch das Risiko überschießender Markterwartungen, schrieb Analyst Sven Weier in einer Studie vom Dienstag. Der Experte erhöhte er seine Gewinnprognosen (EPS) für die Jahre 2017 und 2018 um 26 beziehungsweise 29 Prozent./edh/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

27.09.2016 UBS belässt Fraport auf 'Sell' - Ziel 45 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Fraport auf "Sell" mit einem Kursziel von 45 Euro belassen. Für die europäische Lufttransport-Industrie dürfte der Tiefpunkt in ihrer Ergebnisentwicklung noch nicht erreicht sein, schrieb Analyst Jarrod Castle in einer Branchenstudie vom Dienstag. Unter den Flughafenbetreibern sei vor allem bei der Fraport AG Vorsicht geboten, während die Aussichten für die spanische Aena weiterhin positiv seien./edh/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

27.09.2016 Deutsche Bank hebt Ziel für Covestro auf 55 Euro - 'Buy'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Covestro mit Blick auf die Ende Oktober anstehenden Quartalszahlen von 46 auf 55 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Bayer-Kunststofftochter dürfte im dritten Quartal mit einem operativen Ergebniszuwachs (Ebitda) von 11,5 Prozent stark abgeschnitten habe, schrieb Analyst Tim Jones in einer Studie vom Dienstag. Er hält einen positiveren Konzernausblick für 2016 für möglich, da das Polycarbonate-Geschäft noch bis 2018 stark laufen sollte. Zudem seien Margenverbesserungen bei Polyurethan machbar. Der Experte hob seine Gewinnschätzungen um 6 bis 9 Prozent./tav/ck Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

27.09.2016 Macquarie hebt Ziel für Lanxess auf 60 Euro - 'Outperform'
Die australische Investmentbank Macquarie hat das Kursziel für Lanxess nach der angekündigten Chemtura-Übernahme von 52 auf 60 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Der Spezialchemiekonzern beschleunige mit dem Zukauf seinen Umbau und fokussiere sich damit auf den Markt für chemische Zusätze, schrieb Analyst Cooley May in einer Studie vom Dienstag. Mit dem Zukauf sollten auch die chemischen Derivate von Lanxess künftig besser im Markt ankommen und die Gewinne steigern./tav/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%