Marktbericht MDax
MDax im Seitwärtskurs - Evonik Industries verliert deutlich

Geringfügige Verluste verbuchen die Anteilseigner im MDax nach Börsenschluss des Donnerstags. Die Liste der Tops wird angeführt von Bilfinger, Dürr und Hugo Boss.

FrankfurtDer MDax liegt derzeit bei 19.629 Punkten und damit 0,20 Prozent im Minus. Insgesamt sind 50 Prozent der Werte im Plus und 50 Prozent der Aktien im Minus. Während der TecDax ebenfalls mit 0,16 Prozent verliert, gewinnt der SDax 0,05 Prozent. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Evonik Industries mit 126,14 Millionen Euro Umsatz, Hugo Boss mit 37,00 Millionen Euro und ProSiebenSat.1 Media mit 32,05 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Baudienstleisters Bilfinger mit 5,50 Prozent, des Lackiermaschinen-Produzenten Dürr mit 4,77 Prozent und des Modekonzerns Hugo Boss mit 4,41 Prozent Zuwachs. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Chemieherstellers Evonik Industries mit 11,86 Prozent, des TV-Konzerns RTL Group mit 2,08 Prozent und des Verpackungsspezialisten Gerresheimer mit 1,47 Prozent Verlust.

Tops

Freude bei den Anlegern von Bilfinger. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index sehr klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Bau- und Industriedienstleisters den aktuellen Stand von 43,09 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages um 5,50 Prozent verbessern.

Bergauf geht es heute gleichermaßen mit dem Wert von Dürr. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Lackiermaschinen-Spezialisten 2,86 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 59,97 Euro und macht damit deutliche 4,77 Prozent gut. Zuletzt wurde Dürr mit 62,83 Euro gehandelt. Die Baader Bank hat Dürr auf " Buy" mit einem Kursziel von 79 Euro belassen. Der vom Branchenverband VDMA berichtete Rückgang der Neuaufträge im Januar sei eine Enttäuschung für die Maschinenbauer, schrieb Analyst Peter Rothenaicher in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Beim Hersteller von Fahrzeug-Lackieranlagen hob er indes das Potenzial für eine weitere Kurserholung hervor.

Der Wert der Modefirma Hugo Boss gehört heute mit einem Plus von 4,41 Prozent ebenso zu den Bestplatzierten des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 51,67 Euro kann sich das Papier der Modefirma um klare 2,28 Euro auf 53,95 Euro verbessern.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von Evonik Industries. Aktuell fällt die Aktie des Chemieproduzenten auf den Stand von 24,93 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um überragende 11,86 Prozent verschlechtert. Die Commerzbank hat die Einstufung für Evonik nach Zahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 40 Euro belassen. Während das vierte Quartal nur leicht unter den Erwartungen ausgefallen sei, habe vor allem der Ausblick enttäuscht, schrieb Analyst Lutz Grüten in einer Studie vom Donnerstag. Üblicherweise gebe der Spezialchemiekonzern aber zunächst eine recht konservative Prognose ab, die dann im Jahresverlauf nach oben angepasst werde.

Die Anteilseigner von RTL Group können sich gleichermaßen nicht freuen. Bislang gibt die Aktie des Fernsehsenders deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 77,65 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,08 Prozent verschlechtert. Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für RTL vor Zahlen von 80 auf 81 Euro angehoben und die Einstufung auf " Hold" belassen. Der Fernsehkonzern dürfte solide Zahlen für das vierte Quartal ausweisen, schrieb Analyst Malte Räther in einer Studie vom Donnerstag. Der Experte hob seine Schätzungen leicht an. Da die Aktie aber nicht attraktiv bewertet sei, bleibe es beim neutralen Votum.

Nach unten um 1,47 Prozent geht es mit dem Kurs von Gerresheimer. Aktuell verliert der Wert des Glasunternehmens, der am vorigen Börsentag mit 66,81 Euro aus dem Handel gegangen ist, 98,00 Cent (1,47 Prozent). Zuletzt wird Gerresheimer mit 65,83 Euro notiert.

Analysten-Report

03.03.2016 Equinet belässt Deutsche Pfandbriefbank auf 'Buy'
Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Deutsche Pfandbriefbank nach vorläufigen Zahlen für das vierte Quartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 12,30 Euro belassen. Die aus der notverstaatlichten Hypo Real Estate (HRE) hervorgegangene Bank habe mit einer höher als erwarteten Dividende, einer besseren Kapitalentwicklung und dem Gewinnausblick für 2016 positiv überrascht, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Donnerstag. Zwar dürften die Margen in der Immobilienfinanzierung unter Druck bleiben, aber die Gewinne dürften von einer Kapitalverschiebung zu Vermögenswerten mit höheren Margen profitieren./mzs/ajx

03.03.2016 DZ Bank senkt fairen Wert für Stada auf 31 Euro - 'Halten'
Die DZ Bank hat den fairen Wert für Stada von 32 auf 31 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Halten" belassen. Der erste Ausblick des Arzneiherstellers für 2016 sei hinter den Markterwartungen zurückgeblieben, schrieb Analyst Thomas Maul in einer Studie vom Donnerstag. Die Entwicklung im ersten Quartal dürfte wegen negativer Währungseffekte gedämpft ausfallen. Die günstige Bewertung begrenze aber das Abwärtspotenzial./mzs/ajx

03.03.2016 Warburg Research belässt Axel Springer auf 'Buy' - Ziel 56 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Axel Springer nach Zahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 56 Euro belassen. Das Schlussquartal und der Ausblick des Medienkonzerns auf 2016 seien wie erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Jochen Reichert in einer ersten Einschätzung vom Donnerstag./tav/ajx

03.03.2016 Warburg Research hebt Ziel für RTL auf 81 Euro - 'Hold'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für RTL vor Zahlen von 80 auf 81 Euro angehoben und die Einstufung auf " Hold" belassen. Der Fernsehkonzern dürfte solide Zahlen für das vierte Quartal ausweisen, schrieb Analyst Malte Räther in einer Studie vom Donnerstag. Der Experte hob seine Schätzungen leicht an. Da die Aktie aber nicht attraktiv bewertet sei, bleibe es beim neutralen Votum./tav/ajx

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%