Marktbericht MDax
MDax kann sich gut behaupten - Stada legt dramatisch zu

Nach Börsenschluss verzeichnen die Anleger am Montag im MDax unwesentliche Gewinne. Die beste Performance erreichen Stada, Leoni und Aurubis.

FrankfurtZur Zeit steht der MDax bei 23.260 Punkten und hat damit 0,99 Prozent zugelegt. Insgesamt sind 84 Prozent der Werte im Plus und 16 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 1,10 Prozent als auch der TecDax mit 0,35 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Stada mit 152,66 Millionen Euro Umsatz, Osram Licht mit 20,37 Millionen Euro und Hugo Boss mit 19,13 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Arzneimittel-Herstellers Stada mit 12,71 Prozent, des Automobilzulieferers Leoni mit 5,49 Prozent und des Kupferherstellers Aurubis mit 4,43 Prozent Kursgewinn. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Chemieunternehmens Wacker Chemie mit 2,56 Prozent, des Supermarktbetreibers Metro mit 0,85 Prozent und des Wohnimmobilien-Konzerns LEG Immobilien mit 0,62 Prozent Rückgang.

Tops

Um 12,71 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von Stada. Aktuell gewinnt der Wert des Arzneimittel-Herstellers überdeutliche 6,32 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 49,70 Euro. Zuletzt wird Stada mit 56,01 Euro gehandelt. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Stada angesichts des Übernahmeinteresses zweier Parteien von 55 auf 62 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Chancen für eine verbindliche Kaufofferte seien deutlich gestiegen, schrieb Analyst Oliver Reinberg in einer am Montag veröffentlichten Studie. Sogar ein Wettbieten sei möglich.

Die Anteilseigner von Leoni können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Kabelspezialisten den aktuellen Stand von 38,74 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 5,49 Prozent zulegen. Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für die Aktie des Autozulieferers Leoni auf "Neutral" belassen. Analyst Nikhil Bhat erhöhte in einer Studie vom Montag seine Gewinnprognosen für 2017 und 2018.

Der Wert des Kuperproduzenten Aurubis gehört heute mit einem Zuwachs von 4,43 Prozent zu den Performance-Besten des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 51,94 Euro kann sich das Papier des Kuperproduzenten um klare 2,30 Euro auf 54,24 Euro verbessern. Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Aurubis nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 62,50 Euro belassen. Der Markt habe bereits weitgehend mit einem schwachen ersten Geschäftsquartal der Kupferhütte gerechnet, schrieb Analyst Fawzi Hanano in einer ersten Einschätzung vom Montag.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von Wacker Chemie. Aktuell fällt die Aktie des Chemieunternehmens auf den Stand von 108,35 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 2,56 Prozent verschlechtert. Die Privatbank Berenberg hat Wacker Chemie von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 115 auf 112 Euro gesenkt. Das Chance

Die Anleger von Metro haben gleichermaßen keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bisher gibt die Aktie des Supermarktbetreibers im Vergleich zu den anderen Werten im Index minimal nach. Der Anteilschein erreicht den aktuellen Stand von 30,86 Euro und hat sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,85 Prozent verschlechtert. Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Metro auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 28 Euro belassen. Trotz der starken Kursentwicklung des europäischen Lebensmittel-Einzelhandelssegments im vergangenen Jahr seien die Sektorwerte immer noch recht günstig bewertet, schrieb Analystin Alla Harmsworth in einer Branchenstudie vom Montag.

Kaum spürbar nach unten geht es ebenso mit dem Kurs der LEG Immobilien. Derzeit verliert der Wert des Vermieters, der beim letzten Börsenschluss mit 77,63 Euro notierte, 48 Cent (0,62 Prozent). Zuletzt wird LEG Immobilien mit 77,15 Euro gehandelt.

Analysten-Report

13.02.2017 Berenberg senkt Wacker Chemie auf 'Hold' und Ziel auf 112 Euro
Die Privatbank Berenberg hat Wacker Chemie von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 115 auf 112 Euro gesenkt. Das Chance/Risiko-Profil sei inzwischen nicht mehr so attraktiv, schrieb Analyst Andrew Heap in einer Studie vom Montag. Weitere deutliche Preisanhebungen für Polysilizium würden in naher Zukunft schwieriger./ajx/ag Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

13.02.2017 Goldman senkt Ziel für Gea Group auf 36 Euro - 'Neutral'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Gea Group von 37 auf 36 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Der Gewinnausblick (Ebitda) für 2017 sei erreichbar, die langfristigen Ergebnisziele (Ebit) des Anlagenbauers erschienen aber herausfordernd, schrieb Analyst Jack O'Brien in einer Studie vom Montag. Der Experte reduzierte seine Ebit-Prognosen für die Jahre 2017 und 2018./edh/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

13.02.2017 Kepler Cheuvreux hebt Ziel für Stada auf 62 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Stada angesichts des Übernahmeinteresses zweier Parteien von 55 auf 62 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Chancen für eine verbindliche Kaufofferte seien deutlich gestiegen, schrieb Analyst Oliver Reinberg in einer am Montag veröffentlichten Studie. Sogar ein Wettbieten sei möglich./ag/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

13.02.2017 Berenberg belässt Aurubis auf 'Buy' - Ziel 62,50 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Aurubis nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 62,50 Euro belassen. Der Markt habe bereits weitgehend mit einem schwachen ersten Geschäftsquartal der Kupferhütte gerechnet, schrieb Analyst Fawzi Hanano in einer ersten Einschätzung vom Montag./tav/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%