Marktbericht MDax
MDax trübt sich ein - Aurubis mit deutlichen Kursverlusten

Klare Rückgänge realisieren die Anteilseigner im MDax nach Handelsschluss des Donnerstags. Die Liste der Tops wird angeführt von Salzgitter, COVESTRO AG und Kloeckner.

FrankfurtDer MDax notiert derzeit bei 18.965 Punkten und hat damit 1,83 Prozent verloren. 10 Prozent der Aktien zeigen aktuell eine positive und 90 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der SDax mit 1,35 Prozent als auch der TecDax mit 3,13 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Metro mit 52,85 Millionen Euro Umsatz, Aurubis mit 41,70 Millionen Euro und Hugo Boss mit 22,69 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Stahlproduzenten Salzgitter mit 7,48 Prozent, COVESTRO AG mit 1,11 Prozent und des Stahlhändlers Kloeckner mit 0,25 Prozent Kursgewinn. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Rohstoffkonzerns Aurubis mit 7,55 Prozent, Kuka mit 6,92 Prozent und des Lackiermaschinen-Spezialisten Dürr mit 5,71 Prozent Rückgang.

Tops

Um 7,48 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von Salzgitter. Aktuell gewinnt der Wert des Stahlunternehmens sehr klare 1,53 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 20,46 Euro. Zuletzt wird Salzgitter mit 21,99 Euro gehandelt. Das Analysehaus S& P Capital IQ hat das Kursziel für Salzgitter AG nach vorläufigen Jahreszahlen von 22 auf 19 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Sell" belassen. Die Umsätze des Stahlkonzerns seien unter den Erwartungen des Marktes ausgefallen, schrieb Analyst Jit Hoong Chan in einer Studie vom Donnerstag. Die Aussichten für das Stahlgeschäft blieben trübe. Der Experte senkte seine Gewinnannahmen, da er von anhaltendem Preisdruck und niedrigeren Mengen ausgeht.

Die Anleger von COVESTRO AG können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein den aktuellen Stand von 29,51 Euro und kann damit gleichermaßen im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 1,11 Prozent zulegen. Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat Covestro mit " Buy" und einem Kursziel von 37 Euro in die Bewertung aufgenommen. Die Bayer-Kunststofftochter stehe am Beginn eines strukturell bedingten Wachstumszyklus und dürfte hohe Barmittel erwirtschaften sowie ihre Verschuldung deutlich senken können, schrieb Analyst Thomas Swoboda in einer Studie vom Donnerstag. Zudem sei die Aktie trotz des 25-prozentigen Kursanstiegs seit dem Börsengang im Oktober fundamental unterbewertet.

Der Wert des Stahlhändlers Kloeckner gehört mit einem Plus von 0,25 Prozent ebenso zu den im Prinzip unveränderten Werten des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 7,90 Euro kann sie sich unmerklich um 2,00 Cent auf 7,92 Euro verbessern.

Flops

Die Aktie des Kupferherstellers Aurubis gehört mit einer negativen Entwicklung von 7,55 Prozent zu den bemerkenswerten Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 41,25 Euro hat sie sich um 3,12 Euro auf 38,14 Euro verschlechtert. Die Commerzbank hat die Einstufung für Aurubis nach Vorabzahlen für das erste Geschäftsquartal 2015

Abwärts geht es heute auch mit dem Wert von Kuka. Bis zur Stunde verliert der Wert sehr deutliche 5,06 Euro und notiert mit 6,92 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 73,16 Euro. Zuletzt wird Kuka mit 68,10 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Dürr. Aktuell fällt die Aktie des Maschinenbauers auf den Stand von 60,60 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um sehr klare 5,71 Prozent verschlechtert. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Dürr vor Eckdaten von 95 auf 80 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf " Buy" belassen. Der Anlagenbauer dürfte das vergangene Jahr mit gutem Verkaufsvolumen beendet haben, schrieb Analyst William Mackie in einer Studie vom Donnerstag. Allerdings senkte Mackie seine operativen Ergebniserwartungen (Ebit), um damit einem unvorteilhaften Geschäftsmix Rechnung zu tragen.

Analysten-Report

28.01.2016 Lampe belässt Aurubis auf 'Halten' - Ziel 50 Euro
Das Bankhaus Lampe hat für Aurubis nach Zahlen auf " Halten" mit einem Kursziel von 50 Euro belassen. Nach dem überraschend schwach ausgefallenen operativen Vorsteuerergebnis im ersten Geschäftsquartal werde der Gegenwind für den Kupferproduzenten stärker, schrieb Analyst Marc Gabriel in einer Studie vom Donnerstag. Zum Wiedereinstieg in die Aktie sei es noch zu früh, da er damit rechne, dass die Konsensschätzungen um mindestens weitere 10 Prozent sinken dürften./ck/gl

28.01.2016 S& P Capital IQ senkt Ziel für Salzgitter auf 19 Euro - 'Sell'
Das Analysehaus S& P Capital IQ hat das Kursziel für Salzgitter AG nach vorläufigen Jahreszahlen von 22 auf 19 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Sell" belassen. Die Umsätze des Stahlkonzerns seien unter den Erwartungen des Marktes ausgefallen, schrieb Analyst Jit Hoong Chan in einer Studie vom Donnerstag. Die Aussichten für das Stahlgeschäft blieben trübe. Der Experte senkte seine Gewinnannahmen, da er von anhaltendem Preisdruck und niedrigeren Mengen ausgeht./tav/gl

28.01.2016 HSBC senkt Ziel für Salzgitter auf 29,50 Euro - 'Buy'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Salzgitter AG von 30,30 auf 29,50 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf " Buy" belassen. Die steigenden Stahlpreise in China, Europa und den USA deuteten darauf hin, dass der Sektor wohl das Schlimmste hinter sich habe, schrieb Analyst Thorsten Zimmermann in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Die Sorgen, dass Salzgitter niedrige Preise stärker spüre als andere Stahlkocher, dürften sich abschwächen. Der Experte senkte zwar seine Schätzungen, hält die Aktie aber für attraktiv bewertet./tav/ajx

28.01.2016 DZ senkt fairen Wert für Salzgitter AG auf 18 Euro - 'Verkaufen'
Die DZ Bank hat den fairen Wert für Salzgitter AG nach vorläufigen Eckdaten für 2015 von 21 auf 18 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Verkaufen" belassen. Die Zahlen hätten nicht überrascht, schrieb Analyst Dirk Schlamp in einer Studie vom Donnerstag. Wegen der sich weiter eintrübenden Lage auf den Werkstoffmärkten habe er seine Gewinnschätzungen erneut gesenkt./mzs/gl

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%