Marktbericht MDax
MDax trübt sich ein

Die Aktionäre von MDax-Werten registrieren nach Börsenschluss des Mittwochs minimale Verluste. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Aurubis, Ströer Media und Wincor Nixdorf.

FrankfurtDer MDax notiert derzeit bei 20.775 Punkten und hat damit 0,79 Prozent verloren. Insgesamt sind 24 Prozent der Werte im Plus und 76 Prozent der Aktien im Minus. Während der TecDax ebenfalls mit 0,68 Prozent verliert, gewinnt der SDax 0,16 Prozent. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute ProSiebenSat.1 Media mit 12,97 Millionen Euro Umsatz, Deutsche Wohnen mit 12,31 Millionen Euro und Metro mit 10,91 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Rohstoffkonzerns Aurubis mit 1,44 Prozent, des Werbeflächenvermarkters Ströer Media mit 1,08 Prozent und des Geldautomaten-Produzenten Wincor Nixdorf mit 0,85 Prozent Anstieg. Am meisten verlieren die Anteilscheine des Chemiekonzerns LANXESS mit 2,09 Prozent, des Stahlhändlers Kloeckner mit 1,88 Prozent und des Versicherungskonzerns Hannover Rück mit 1,86 Prozent Rückgang.

Tops

Die Aktie des Kupferherstellers Aurubis gehört heute mit einem Plus von 1,44 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 46,31 Euro kann sich das Papier des Rohstoffkonzerns um geringfügige 66,50 Cent auf 46,98 Euro verbessern.

Die Aktionäre von Ströer Media können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Außenwerbunganbieters den aktuellen Stand von 57,90 Euro und kann damit auch im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 1,08 Prozent zulegen.

Unbedeutend nach oben geht es mit dem Kurs der Wincor Nixdorf. Aktuell gewinnt der Wert des IT-Dienstleisters 39,00 Cent (0,85 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 45,99 Euro des Vortages. Zuletzt wird Wincor Nixdorf mit 46,38 Euro gehandelt.

Flops

Abwärts um 2,09 Prozent geht es mit dem Kurs von LANXESS. Aktuell verliert der Wert des Chemieunternehmens, der am vorigen Börsentag mit 43,59 Euro aus dem Handel gegangen ist, 91,00 Cent (2,09 Prozent). Zuletzt wird LANXESS mit 42,68 Euro notiert.

Die Aktie des Stahlhändlers Kloeckner gehört mit einem Rückgang von 1,88 Prozent gleichfalls zu den klaren Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 8,20 Euro hat sie sich um 15,40 Cent auf 8,04 Euro verschlechtert.

Abwärts geht es heute auch mit dem Wert von Hannover Rück. Bis zur Stunde verliert der Wert des Rückversicherungsunternehmens deutliche 2,00 Euro und notiert mit 1,86 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 107,65 Euro. Zuletzt wird Hannover Rück mit 105,65 Euro gehandelt.

Analysten-Report

28.12.2015 NordLB startet Covestro mit 'Halten' - Ziel 37 Euro
Die NordLB hat Covestro mit " Halten" und einem Kursziel von 37,00 Euro in die Bewertung aufgenommen. Dank geringerer Rohstoffkosten und positiver Währungseffekte habe die Bayer-Kunststofftochter im dritten Quartal das Ergebnis deutlich gesteigert, schrieb Analyst Thorsten Strauß in einer Studie vom Montag. Allerdings sei der Aktienkurs seit dem Börsengang am 6. Oktober schon deutlich gestiegen. Der hohen Dividendenrendite und den guten Absatzchancen stünden der intensive Wettbewerb und die Verkaufsabsichten von Bayer für die verbliebene Beteiligung gegenüber./gl/das

23.12.2015 Berenberg senkt Ziel für Rheinmetall auf 69 Euro - 'Buy'
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Rheinmetall von 69,50 auf 69,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf " Buy" belassen. In Reaktion auf die jüngste Kapitalerhöhung habe er sein Bewertungsmodell überarbeitet und die Gewinnprognosen (bereinigtes EPS) um rund 10 Prozent reduziert, schrieb Analyst Andrew Gollan in einer Studie vom Mittwoch. Er lobte aber gleichzeitig die verbesserten Aussichten für die Militärsparte und das generell starke Wachstumsprofil des Rüstungskonzerns und Autozulieferers./edh/das

22.12.2015 Warburg Research senkt Ziel für Stada auf 35 Euro - 'Hold'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Stada wegen des Rubelverfalls von 36 auf 35 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Hold" belassen. Analyst Ulrich Huwald kürzte in einer Studie vom Dienstag wegen der schwächeren russischen Währung seine Annahmen zum Gewinn je Aktie 2016 des Generikaherstellers. Das weitere Aufwärtspotenzial für die Aktie sei begrenzt, begründete er das neutrale Votum./tav/ck

21.12.2015 Commerzbank belässt Fielmann auf 'Hold' - Ziel 46 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Fielmann nach der Ankündigung einer Personalie auf " Hold" mit einem Kursziel von 46 Euro belassen. Dass mit Marc Fielmann der Sohn des Firmengründers in den Vorstand aufrücke, dürfte keine Änderung in der Strategie der Optiker-Kette zur Folge haben, schrieb Analyst Oliver Metzger in einer Studie vom Montag./ck/tav

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%