Marktbericht MDax
MDax-Werte laufen schlechter - Lanxess gewinnt deutlich

Deutliche Verluste verbuchen die Anteilseigner im MDax nach Börsenschluss des Montags. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Lanxess, Ströer Media und Wacker Chemie.

FrankfurtZur Zeit steht der MDax bei 21.308 Punkten und hat damit 1,12 Prozent nachgegeben. 12 Prozent der Aktien zeigen aktuell eine positive und 88 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der SDax mit 0,85 Prozent als auch der TecDax mit 1,20 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Lanxess mit 96,34 Millionen Euro Umsatz, K+S mit 62,68 Millionen Euro und Ströer Media mit 23,55 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Chemiekonzerns Lanxess mit 7,86 Prozent, des Außenwerbunganbieters Ströer Media mit 3,57 Prozent und des Chemieunternehmens Wacker Chemie mit 1,68 Prozent Zuwachs. Die größten Verlierer sind die Aktien des Auftausalzproduzenten K+S mit 6,86 Prozent, des Maschinenbauers Dürr mit 3,00 Prozent und des Veranstaltungsanbieters CTS Eventim mit 2,59 Prozent Rückgang.

Tops

Freude bei den Anlegern von Lanxess. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index sehr deutlich zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Chemiekonzerns den aktuellen Stand von 52,52 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages um 7,86 Prozent verbessern. Die Baader Bank hat Lanxess mit Blick auf Übernahmepläne auf "Buy" mit einem Kursziel von 58 Euro belassen. Der angestrebte Kauf des US-Konkurrenten Chemtura würde die Geschäfte des Spezialchemiekonzerns perfekt ergänzen und beinhalte deutliches Synergiepotenzial, schrieb Analyst Markus Mayer in einer Studie vom Montag.

Die Aktie des Außenwerbunganbieters Ströer Media, die beim letzten Börsenschluss mit 37,70 Euro notierte, zeigt mit 3,57 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 39,05 Euro eine positive Entwicklung. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Ströer nach einer optimistischeren Umsatzprognose für 2016 und einer erstmalig genannten für 2017 auf "Buy" mit einem Kursziel von 70 Euro belassen. Wichtig sei vor allem die sehr zuversichtlich klingenden Aussagen des Managements für das Wachstum des Werbevermarktes im kommenden Jahr, schrieb Analyst Sascha Berresch in einer Studie vom Montag. Die Wachstumsinitiativen gewännen an Zugkraft und Investoren hätten allen Grund zuversichtlich zu bleiben.

Um 1,68 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von Wacker Chemie. Aktuell gewinnt der Wert der Chemiefirma klare 1,20 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 71,50 Euro. Zuletzt wird Wacker Chemie mit 72,70 Euro gehandelt.

Flops

Bergab um 6,86 Prozent geht es mit dem Kurs von K+S. Aktuell verliert der Wert des Düngemittelherstellers, der am vorigen Börsentag mit 17,93 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,23 Euro (6,86 Prozent). Zuletzt wird K+S mit 16,70 Euro notiert. Die Deutsche Bank hat K+S von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 17 auf 14 Euro gesenkt. Der Abschwung in der Düngemittelbranche dürfte sich noch länger hinziehen, schrieb Analystin Virginie Boucher-Ferte in einer Sektorstudie vom Montag. Die weltweiten Getreidevorräte seien derzeit auf ihrem höchsten Niveau seit 2001 angekommen. Daher dürfte es wohl mehr als nur eine schlechte Ernte benötigen, damit die Getreidepreise wieder deutlich anzögen - und damit auch die Kaufkraft der Bauern. Mit Europa sei der größte Markt von K+S stark betroffen. Die Expertin kürzte ihre Gewinnschätzungen deutlich.

Die Aktie des Maschinenbauers Dürr gehört mit einem Minus von 3 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 78,33 Euro hat sie sich um 2,35 Euro auf 75,98 Euro verschlechtert. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Dürr von 71,60 auf 77,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Das neue Kursziel für den Hersteller von Fahrzeug-Lackieranlagen basiere nun auf seinen Schätzungen für 2017, schrieb Analyst William Mackie in einer Studie vom Montag. Mit einem weiterhin günstigen Investitionsverhalten der Autobauer und guten Aussichten für die wichtigsten Endmärkte des MDax-Konzerns bleibe der Anlagehintergrund zwar positiv, doch sei das mittelfristige Wachstumspotenzial in der Aktie bereits eingepreist.

Bergab geht es heute mit dem Wert von CTS Eventim. Bis zur Stunde verliert der Wert des Eintrittskartenvermarkters deutliche 82 Cent und notiert mit 2,59 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 31,67 Euro. Zuletzt wird CTS Eventim mit 30,85 Euro gehandelt.

Analysten-Report

26.09.2016 Deutsche Bank senkt K+S auf 'Sell' - Ziel auf 14 Euro
Die Deutsche Bank hat K+S von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 17 auf 14 Euro gesenkt. Der Abschwung in der Düngemittelbranche dürfte sich noch länger hinziehen, schrieb Analystin Virginie Boucher-Ferte in einer Sektorstudie vom Montag. Die weltweiten Getreidevorräte seien derzeit auf ihrem höchsten Niveau seit 2001 angekommen. Daher dürfte es wohl mehr als nur eine schlechte Ernte benötigen, damit die Getreidepreise wieder deutlich anzögen - und damit auch die Kaufkraft der Bauern. Mit Europa sei der größte Markt von K+S stark betroffen. Die Expertin kürzte ihre Gewinnschätzungen deutlich./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

26.09.2016 Kepler Cheuvreux belässt Gea Group auf 'Buy' - Ziel 53 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Gea Group vor dem Kapitalmarkttag auf "Buy" mit einem Kursziel von 53 Euro belassen. Der Anlagenbauer dürfte zu der Veranstaltung Anfang Oktober wohl eher keine Auftragszahlen für das dritte Quartal veröffentlichen, schrieb Analyst Hans-Joachim Heimbürger in einer Studie vom Montag. Für die Aktie spreche weiterhin das hohe Selbsthilfepotenzial des Konzerns. Zudem sei die Kriegskasse gut gefüllt für Übernahmen und Ausschüttungen an die Aktionäre./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

26.09.2016 Kepler Cheuvreux hebt Ziel für Dürr auf 77 Euro - 'Hold'
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Dürr von 71,60 auf 77,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Das neue Kursziel für den Hersteller von Fahrzeug-Lackieranlagen basiere nun auf seinen Schätzungen für 2017, schrieb Analyst William Mackie in einer Studie vom Montag. Mit einem weiterhin günstigen Investitionsverhalten der Autobauer und guten Aussichten für die wichtigsten Endmärkte des MDax-Konzerns bleibe der Anlagehintergrund zwar positiv, doch sei das mittelfristige Wachstumspotenzial in der Aktie bereits eingepreist./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

26.09.2016 Baader Bank belässt Lanxess auf 'Buy' - Ziel 58 Euro
Die Baader Bank hat Lanxess mit Blick auf Übernahmepläne auf "Buy" mit einem Kursziel von 58 Euro belassen. Der angestrebte Kauf des US-Konkurrenten Chemtura würde die Geschäfte des Spezialchemiekonzerns perfekt ergänzen und beinhalte deutliches Synergiepotenzial, schrieb Analyst Markus Mayer in einer Studie vom Montag./gl/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%