Marktbericht MDax
MDax-Werte laufen schlechter - Wacker Chemie mit deutlichen Kursgewinnen

Nach Börsenschluss registrieren die Anleger am Montag im MDax unwesentliche Rückgänge. Die beste Performance erreichen Wacker Chemie, Osram Licht und Aurubis.

FrankfurtZur Zeit steht der MDax bei 24.556 Punkten und hat damit 0,54 Prozent nachgegeben. 46 Prozent der Aktien zeigen gegenwärtig eine positive und 54 Prozent eine negative Entwicklung. Ebenso verliert der SDax mit 0,24 Prozent, während der TecDax 0,10 Prozent gewinnt. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Osram Licht mit 20,26 Millionen Euro Umsatz, Covestro mit 19,28 Millionen Euro und Gea Group mit 18,07 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Chemieunternehmens Wacker Chemie mit 3,45 Prozent, des Lichtspezialisten Osram Licht mit 3,20 Prozent und des Kupferherstellers Aurubis mit 2,13 Prozent Zuwachs. Am wenigsten freuen können sich die Anleger des Einzelhändlers Steinhoff International mit 3,28 Prozent, des Flugzeugherstellers Airbus Group mit 2,75 Prozent und Schaeffler mit 2,32 Prozent Rückgang.

Tops

Nach oben geht es heute mit dem Wert von Wacker Chemie. Bis zur Stunde gewinnt der Anteilschein des Chemiekonzerns 3,50 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 101,50 Euro und macht damit deutliche 3,45 Prozent gut. Zuletzt wurde Wacker Chemie mit 105,00 Euro gehandelt. Die Commerzbank hat das Kursziel für Wacker Chemie nach Zahlen von 110 auf 115 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Der Spezialchemiekonzern habe nach dem überraschend starken zweiten Quartal den operativen Ergebnisausblick (Ebitda) angehoben, auch weil er nun höhere Erwartungen für den Beitrag seiner verbliebenen Siltronic-Beteiligung habe, schrieb Analystin Tanja Markloff in einer Studie vom Montag. Sie erhöhte ebenfalls ihre Ebitda-Prognose.

Freude bei den Anlegern von Osram Licht. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Leuchtenherstellers den aktuellen Stand von 70,69 Euro und kann sich damit im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss um 3,2 Prozent verbessern. Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Osram nach den Quartalszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 80 Euro belassen. Von einer Gewinnmitnahme könne er derzeit nur abraten, schrieb Analyst Uwe Schupp in einer Studie vom Montag. Die lange Investitionsphase des Lichttechnik-Spezialisten dürfte sich seiner Meinung nach bald auszahlen - und dabei nicht nur zu allgemeinem Wachstum sondern auch zu höheren Gewinnmargen führen. Positiv sei auch, dass Osram dank seiner sogenannten LeddarTech-Beteiligung nun verstärkt als Tech-Unternehmen wahrgenommen werde.

Die Aktie des Rohstoffkonzerns Aurubis, die beim letzten Börsenschluss mit 73,82 Euro notierte, zeigt mit 2,13 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 75,39 Euro eine positive Entwicklung.

Flops

Die Aktionäre von Steinhoff International können sich nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 4,28 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 3,28 Prozent verschlechtert.

Nach unten um 2,75 Prozent geht es mit dem Kurs von Airbus Group. Aktuell verliert der Wert des deutsch-französischer Konzerns, der am vorigen Börsentag mit 72,34 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,99 Euro (2,75 Prozent). Zuletzt wird Airbus Group mit 70,35 Euro notiert. Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Airbus nach Zahlen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 95,50 Euro belassen. Die jüngste Schwäche des Flugzeugbauers dürfte nur vorübergehender Natur sein, schrieb Analyst David Perry in einer Studie vom Montag.

Die Aktie Schaeffler gehört mit einem Rückgang von 2,32 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 12,09 Euro hat sie sich um 28 Cent auf 11,81 Euro verschlechtert.

Analysten-Report

31.07.2017 Commerzbank hebt Ziel für Wacker Chemie auf 115 Euro - 'Hold'
Die Commerzbank hat das Kursziel für Wacker Chemie nach Zahlen von 110 auf 115 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Der Spezialchemiekonzern habe nach dem überraschend starken zweiten Quartal den operativen Ergebnisausblick (Ebitda) angehoben, auch weil er nun höhere Erwartungen für den Beitrag seiner verbliebenen Siltronic-Beteiligung habe, schrieb Analystin Tanja Markloff in einer Studie vom Montag. Sie erhöhte ebenfalls ihre Ebitda-Prognose./gl/zb Datum der Analyse: 31.07.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

31.07.2017 HSBC hebt Ziel für MTU Aero Engines AG auf 145 Euro - 'Hold'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für MTU nach Zahlen von 133 auf 145 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Der Triebwerksbauer habe die Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Richard Schramm in einer Studie vom Montag. Er erhöhte seine Prognosen./ajx/zb Datum der Analyse: 31.07.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

31.07.2017 Warburg Research hebt Ziel für Wacker Chemie auf 129 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Wacker Chemie nach erhöhten Unternehmensprognosen infolge einer guten Entwicklung des Polysilizium-Geschäfts von 122 auf 129 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Dies schrieb Analyst Oliver Schwarz in einer Studie vom Montag./ajx/gl Datum der Analyse: 31.07.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

31.07.2017 JPMorgan belässt Wacker Chemie auf 'Overweight' - Ziel 115 Euro
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Wacker Chemie nach Zahlen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 115 Euro belassen. Die Richtung stimme, hieß es in einer am Montag veröffentlichten Studie./ajx/jha/gl Datum der Analyse: 31.07.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%