Marktbericht MDax
MDax zeigt nach oben - Salzgitter fällt dramatisch ab

Die Anleger von MDax-Werten realisieren nach Handelsschluss des Montags minimale Zuwächse. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute TAG Immobilien, und Deutsche Wohnen.

FrankfurtZur Zeit steht der MDax bei 21.888 Punkten und hat damit 0,33 Prozent zugelegt. 60 Prozent der Aktien zeigen bislang eine positive und 40 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der SDax mit 0,76 Prozent als auch der TecDax mit 0,81 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina K+S mit 22,71 Millionen Euro Umsatz, LEG Immobilien mit 19,68 Millionen Euro und Osram Licht mit 16,41 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Wohnimmobilien-Konzerns TAG Immobilien mit 3,65 Prozent, mit 2,87 Prozent und des Immobilienkonzerns Deutsche Wohnen mit 2,33 Prozent Kursgewinn. Am meisten unter Druck sind die Aktien des Stahlkochers Salzgitter mit 4,74 Prozent, des Luftfahrtkonzerns Airbus Group mit 1,33 Prozent und des Verbindungstechnik-Produzenten Norma Group mit 1,28 Prozent Rückgang.

Tops

Die Aktie des Wohnimmobilien-Konzerns TAG Immobilien, die beim letzten Börsenschluss mit 11,77 Euro notierte, zeigt mit 3,65 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 12,20 Euro eine positive Entwicklung. Die US-Bank Citigroup hat TAG Immobilien von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 11,12 auf 14,42 Euro angehoben. Auch wenn die Investoren europäische Immobilienwerte 2017 untergewichten dürften, bestünden gute Anlagemöglichkeiten im Sektor, schrieb Analyst Aaron Guy in einer Sektorstudie vom Montag. Dazu gehörten die Papiere deutscher Wohnimmobilien-Unternehmen, die geringeren politischen Risiken ausgesetzt sein sollten, als andere europäische Branchenvertreter.

Freude bei den Anlegern von . Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert den aktuellen Stand von 31,95 Euro und kann sich damit im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss um 2,87 Prozent verbessern.

Nach oben geht es heute mit dem Wert von Deutsche Wohnen. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Immobilienunternehmens 66 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 28,37 Euro und macht damit deutliche 2,33 Prozent gut. Zuletzt wurde Deutsche Wohnen mit 29,03 Euro gehandelt.

Flops

Nach unten um 4,74 Prozent geht es mit dem Kurs von Salzgitter. Aktuell verliert der Wert des Stahlkonzerns, der am vorigen Börsentag mit 34,62 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,64 Euro (4,74 Prozent). Zuletzt wird Salzgitter mit 32,98 Euro notiert. Die Schweizer Großbank UBS hat Salzgitter AG von "Buy" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 31 auf 27 Euro gesenkt. Trotz der guten Bilanzqualität dürften schwächere Gewinnmargen bei Stahl auf der Bewertung der Papiere lasten, schrieb Analyst Carsten Riek in einer Studie vom Montag. Am Markt werde für 2017 mit weiteren Profitabilitätsverbesserungen des Stahlkonzerns gerechnet. Die Experten der UBS gingen aber von fallenden Rohstoffpreisen und damit auch niedrigeren Stahlpreisen aus.

Die Aktie des Industriekonzerns Airbus Group gehört mit einem Rückgang von 1,33 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 64,08 Euro hat sie sich um 85 Cent auf 63,23 Euro verschlechtert.

Bergab geht es heute mit dem Wert von Norma Group. Bis zur Stunde verliert der Wert des Verbindungstechnik-Herstellers klare 50 Cent und notiert mit 1,28 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 38,78 Euro. Zuletzt wird Norma Group mit 38,29 Euro gehandelt.

Analysten-Report

19.12.2016 Citigroup hebt LEG Immobilien auf 'Buy' und Ziel auf 86,51 Euro
Die US-Bank Citigroup hat LEG Immobilien von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 75,81 auf 86,51 Euro angehoben. Auch wenn die Investoren europäische Immobilienwerte 2017 untergewichten dürften, bestünden gute Anlagemöglichkeiten im Sektor, schrieb Analyst Aaron Guy in einer Sektorstudie vom Montag. Dazu gehörten die Papiere deutscher Wohnimmobilien-Unternehmen, die geringeren politischen Risiken ausgesetzt sein sollten als andere europäische Branchenvertreter./ajx/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

19.12.2016 Citigroup hebt TAG Immobilien auf 'Buy' und Ziel auf 14,42 Euro
Die US-Bank Citigroup hat TAG Immobilien von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 11,12 auf 14,42 Euro angehoben. Auch wenn die Investoren europäische Immobilienwerte 2017 untergewichten dürften, bestünden gute Anlagemöglichkeiten im Sektor, schrieb Analyst Aaron Guy in einer Sektorstudie vom Montag. Dazu gehörten die Papiere deutscher Wohnimmobilien-Unternehmen, die geringeren politischen Risiken ausgesetzt sein sollten, als andere europäische Branchenvertreter./ajx/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

19.12.2016 UBS hebt Osram auf 'Buy' und Ziel auf 55 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat Osram von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 50 auf 55 Euro angehoben. Der Lichttechnikkonzern profitiere vom zunehmenden Einsatz von LED-Beleuchtung in der Autoindustrie, schrieb Analyst Sven Weier in einer Studie vom Montag. Strategisch betrachtet sei Osram attraktiv. Die Chancen überwögen die Risiken./ajx/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

19.12.2016 HSBC hebt Ziel für Metro auf 36 Euro - 'Buy'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Metro nach einem Kapitalmarkttag von 33 auf 36 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Analyst Jerome Samuel sprach in einer Studie vom Montag von einer überzeugenden Veranstaltung des Handelsunternehmens. Für die vor der Ausgliederung stehende Sparte Unterhaltungselektronik erhöhte er seine Prognosen in Reaktion auf die besser als erwartet ausgefallenen Zahlen zum Geschäftsjahr 2015/16./edh/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%