Marktbericht MDax
Schlechte Stimmung im MDax - Rheinmetall mit deutlichen Kursverlusten

Nach Handelsschluss verbuchen die Aktionäre am Donnerstag im MDax klare Rückgänge. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute DMG Mori Seiki, Kuka und Deutsche Euroshop.

FrankfurtDer MDax liegt derzeit bei 19.533 Punkten und damit 2,29 Prozent im Minus. Nur der beste Wert bei den Tops zeigt aktuell eine positive Entwicklung. Sowohl der SDax mit 2,56 Prozent als auch der TecDax mit 2,38 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Metro mit 46,48 Millionen Euro Umsatz, Hugo Boss mit 29,35 Millionen Euro und Rheinmetall mit 23,41 Millionen Euro.

Nur der Wert des Maschinenbauers DMG Mori Seiki mit 0,88 Prozent kann Kursgewinne verbuchen, während die Aktien des Automatisierungsanbieters Kuka mit 0,29 Prozent und des Immobilienunternehmens Deutsche Euroshop mit 0,58 Prozent bereits Verluste hinnehmen müssen. Am meisten verlieren die Anteilscheine des Automobilzulieferers Rheinmetall mit 5,29 Prozent, des Stahlproduzenten Salzgitter mit 4,45 Prozent und des Motoröl-Herstellers Fuchs Petrolub mit 3,99 Prozent Verlust.

Tops

Keine große Freude bei den Anlegern von DMG Mori Seiki. Bisher behauptet sich die Aktie des Maschinenbauers im Vergleich zu den anderen Werten im Index aber zumindest. Aktuell erreicht die Aktie den Stand von 36,78 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagesschlusskurs um kaum spürbare 0,88 Prozent verbessern.

Die Anteilseigner von Kuka haben auf der anderen Seite keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bisher gibt die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index gering nach. Der Anteilschein erreicht den aktuellen Stand von 78,05 Euro und hat sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,29 Prozent verschlechtert.

Minimal nach unten geht es ebenso mit dem Kurs der Deutsche Euroshop. Derzeit verliert der Wert des Immobilienunternehmens, der beim letzten Börsenschluss mit 39,27 Euro notierte, 22,60 Cent (0,58 Prozent). Zuletzt wird Deutsche Euroshop mit 39,04 Euro gehandelt.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von Rheinmetall. Aktuell fällt die Aktie des Rüstungskonzerns auf den Stand von 57,70 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um sehr deutliche 5,29 Prozent verschlechtert.

Die Anteilseigner von Salzgitter können sich gleichermaßen nicht freuen. Bislang gibt der Wert des Stahlkochers klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 21,26 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 4,45 Prozent verschlechtert.

Abwärts um 3,99 Prozent geht es mit dem Kurs von Fuchs Petrolub. Aktuell verliert der Wert des Motoröl-Herstellers, der am vorigen Börsentag mit 42,65 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,70 Euro (3,99 Prozent). Zuletzt wird Fuchs Petrolub mit 40,95 Euro notiert.

Analysten-Report

07.01.2016 Warburg Research belässt Hella auf 'Buy' - Ziel 48 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Hella vor Zahlen für das zweite Geschäftsquartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 48 Euro belassen. Ein Jahresvergleich sei schwer, aber er rechne mit einer Verbesserung im Vergleich zum Vorquartal, schrieb Analyst Björn Voss in einer Studie vom Donnerstag. Der Autozulieferer sollte seine Unternehmensziele für das laufende Geschäftsjahr bestätigen./mzs/mis

07.01.2016 Macquarie startet Lanxess mit 'Outperform' - Ziel 52 Euro
Die australische Investmentbank Macquarie hat Lanxess mit " Outperform" und einem Kursziel von 52 Euro in die Bewertung aufgenommen. Lanxess sei eine " Restrukturierungs-Story" , schrieb Analyst Cooley May in einer Studie vom Donnerstag. Das recht neue Managementteam wolle schwache Bereiche des Chemiekonzerns stärken oder beschneiden. Ein wachsendes Konkurrenzangebot könnte 2016 zeitweise auf den Gewinnen des Herstellers von Synthese-Kautschuk lasten, doch diese Entwicklung sei bekannt und könnte eine globale Konsolidierungswelle auslösen./mis/ck

07.01.2016 Baader Bank belässt Metro AG auf 'Buy' - Ziel 33 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Metro AG nach dem Abschluss des Verkaufs der vietnamesischen Selbstbedienungsgroßhandelssparte Cash& Carry auf " Buy" mit einem Kursziel von 33 Euro belassen. Der Abschluss der Transaktion sei eine gute Nachricht für den Handelskonzern, aber keine Überraschung, schrieb Analyst Volker Bosse in einer Studie vom Donnerstag. Metro verschlanke weiterhin sein Cash & Carry-Portfolio und fokussiere sich auf die Wachstumsregionen./mzs/fbr

07.01.2016 Warburg Research startet LEG Immobilien mit 'Buy' - Ziel 78 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat LEG Immobilien mit " Buy" und einem Kursziel von 78,00 Euro in die Bewertung aufgenommen. Das Immobilienunternehmen sei attraktiv wegen seiner Wachstumsstrategie aus eigener Kraft heraus, wobei das Portfolio auf bezahlbare Wohnungen in Nordrhein-Westfalen fokussiert sei, schrieb Analyst Moritz Rieser in einer Studie vom Donnerstag. Der Aktienkurs dürfte sich bald wieder in Richtung des Niveaus bewegen, den die LEG-Aktie in der Zeit der Ankündigung einer Fusion mit Konkurrentin Deutsche Wohnen erreicht hatte./mzs/ck

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%