Marktbericht MDax
Verhaltene Kauflaune bei MDax-Werten - Fielmann im Sturzflug

Die Anleger von MDax-Werten registrieren nach Handelsschluss des Montags minimale Zuwächse. Die Liste der Tops wird angeführt von Fraport, Steinhoff International und Talanx.

FrankfurtDer MDax notiert derzeit bei 21.431 Punkten und hat damit 0,42 Prozent gewonnen. Insgesamt sind 64 Prozent der Werte im Plus und 36 Prozent der Aktien im Minus. Ebenso gewinnt der SDax mit 0,38 Prozent, während der TecDax 0,84 Prozent verliert. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Gea Group mit 33,93 Millionen Euro Umsatz, Evonik Industries mit 21,66 Millionen Euro und Covestro mit 20,22 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Flughafen-Konzerns Fraport mit 2,91 Prozent, retailer Steinhoff International mit 2,46 Prozent und des Versicherungskonzerns Talanx mit 2,04 Prozent Anstieg. Am meisten verlieren die Anteilscheine des Optikers Fielmann mit 4,65 Prozent, des Chemieunternehmens Evonik Industries mit 1,57 Prozent und des Leuchtenherstellers Osram Licht mit 1,48 Prozent Rückgang.

Tops

Um 2,91 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von Fraport. Aktuell gewinnt der Wert des Flughafen-Konzerns klare 1,54 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 52,87 Euro. Zuletzt wird Fraport mit 54,41 Euro gehandelt. Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat Fraport von "Underperform" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 42 auf 58 Euro angehoben. Analyst Mark Manduca begründete die positivere Einschätzung der Aktie mit der erwarteten Zahlung einer Sonderdividende für 2016 sowie der Aussicht auf steigende Start- und Landegebühren am Frankfurter Flughafen. Angesichts dessen sei das Papier des Flughafenbetreibers im Branchenvergleich günstig und berge ein Aufwärtspotenzial von rund 10 Prozent, schrieb er in einer Studie vom Montag.

Die Aktie Steinhoff International, die beim letzten Börsenschluss mit 4,84 Euro notierte, zeigt mit 2,46 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 4,96 Euro eine positive Entwicklung.

Freude bei den Anlegern von Talanx. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Versicherers den aktuellen Stand von 28,55 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagesschlusskurs um 2,04 Prozent verbessern.

Flops

Abwärts geht es heute mit dem Wert von Fielmann. Bis zur Stunde verliert der Wert des Brillenkonzerns deutliche 3,39 Euro und notiert mit 4,65 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 72,93 Euro. Zuletzt wird Fielmann mit 69,54 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Evonik Industries. Aktuell fällt die Aktie des Chemieunternehmens auf den Stand von 27,59 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 1,57 Prozent verschlechtert. Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat Evonik von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 33,00 auf 31,50 Euro gesenkt. Die Preise für das Tierfuttereiweiß Methionin seien erneut unter Druck geraten, schrieb Analyst Thomas Swoboda in einer Studie vom Montag. Er schätzt das Gewinnpotenzial dieses für den Spezialchemiekonzern wichtigen Produkts nun verhaltener ein. Angesichts der Entwicklung des Methionin-Geschäfts sei eine überdurchschnittliche Kursentwicklung trotz der moderaten Aktienbewertung unwahrscheinlich.

Die Anleger von Osram Licht können sich nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein des Leuchtenherstellers deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 52,64 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,48 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

24.10.2016 Merrill Lynch hebt Fraport auf 'Buy' und Ziel auf 58 Euro
Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat Fraport von "Underperform" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 42 auf 58 Euro angehoben. Analyst Mark Manduca begründete die positivere Einschätzung der Aktie mit der erwarteten Zahlung einer Sonderdividende für 2016 sowie der Aussicht auf steigende Start- und Landegebühren am Frankfurter Flughafen. Angesichts dessen sei das Papier des Flughafenbetreibers im Branchenvergleich günstig und berge ein Aufwärtspotenzial von rund 10 Prozent, schrieb er in einer Studie vom Montag./edh/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

24.10.2016 SocGen senkt Evonik auf 'Hold' und Ziel auf 31,50 Euro
Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat Evonik von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 33,00 auf 31,50 Euro gesenkt. Die Preise für das Tierfuttereiweiß Methionin seien erneut unter Druck geraten, schrieb Analyst Thomas Swoboda in einer Studie vom Montag. Er schätzt das Gewinnpotenzial dieses für den Spezialchemiekonzern wichtigen Produkts nun verhaltener ein. Angesichts der Entwicklung des Methionin-Geschäfts sei eine überdurchschnittliche Kursentwicklung trotz der moderaten Aktienbewertung unwahrscheinlich./mis/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

24.10.2016 Goldman senkt Ziel für RTL auf 81 Euro - 'Neutral'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für RTL von 82,50 auf 81,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Im zweiten Halbjahr dürfte sich das Werbegeschäft der europäischen Medienkonzerne durch die Bank abgeschwächt haben, schrieb Analystin Lisa Yang in einer Studie vom Montag. Besonders groß seien die Risiken in Großbritannien. Yang verwies unter anderem auf insgesamt gestiegene gesamtwirtschaftliche Unsicherheiten./la/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

24.10.2016 Baader Bank belässt Hannover Rück auf 'Sell' - Ziel 79 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Hannover Rück nach einem Investorentag auf "Sell" mit einem Kursziel von 79 Euro belassen. Auf der Veranstaltung habe der Rückversicherer die hohen Reserven hervorgehoben, die in einem schwächeren Marktumfeld ein komfortabler Puffer seien, schrieb Analyst Daniel Bischof in einer Studie vom Montag. Die grundlegenden Gewinnaussichten im Nicht-Lebensversicherungsbereich seien aber nicht gerade rosig, sodass der gegenwärtige Bewertungsaufschlag bei den Papieren nicht vollends zu rechtfertigen sei./tih/mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%