Marktbericht MDax Zurückhaltende Kaufimpulse beim MDax - Ceconomy brach ein

Geringfügige Zuwächse realisierte der MDax bei Börsenschluss des Freitags. Am besten performten Steinhoff International, Rheinmetall und Airbus Group.
Update: 19.01.2018 - 17:45 Uhr
MDax bewegt sich seitwärts

FrankfurtDer MDax lag bei Handelsschluss bei 27.442 Punkten und damit 0,86 Prozent im Plus. 86 Prozent der Aktien zeigten bei Börsenschluss eine positive und 14 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der SDax mit 0,88 Prozent als auch der TecDax mit 0,62 Prozent verzeichneten bei Handelsende ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Ceconomy mit 73,82 Millionen Euro Umsatz, Covestro mit 73,54 Millionen Euro und K+S mit 26,72 Millionen Euro.

Am meisten freuen gewannen sich bei Handelsende die Anteilseigner Steinhoff International mit 6,28 Prozent, des Rüstungskonzerns Rheinmetall mit 2,70 Prozent und des Flugzeugherstellers Airbus Group mit 2,54 Prozent Zuwachs. Am meisten unter Druck sind die Aktien des Handelsunternehmens Ceconomy mit 12,76 Prozent, des Handelsunternehmens METRO AG ST O.N. mit 1,84 Prozent und UNIPER mit 1,11 Prozent Rückgang.

Tops

Die Aktie retailer Steinhoff International gehörte beim Handelsende mit einer positiven Entwicklung von 6,28 Prozent zu den Erfolgreichen des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 48 Cent konnte sich das Papier um hervorragende 3 Cent auf 51 Cent verbessern.

Die Anleger von Rheinmetall-Aktien konnten sich freuen. Bei Handelsschluss erreichte das Papier des Rüstungskonzern und Autozulieferers den Stand von 114,05 Euro und konnte damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 2,7 Prozent zulegen.

Um 2,54 Prozent aufwärts ging es bis zum Handelsende mit dem Airbus Group-Kurs. Bei Börsenschluss gewann der Wert des Flugzeugherstellers klare 2,30 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 90,46 Euro. Zuletzt wurde Airbus Group mit 92,76 Euro gehandelt. Die NordLB hat das Kursziel für Airbus nach einem Auftrag der Fluggesellschaft Emirates für den A380 von 75 auf 80 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Verkaufen" belassen. Die Bestellung bewahre den europäischen Flugzeugbauer zunächst vor der Einstellung der Fertigung des Großraum-Jets, schrieb Analyst Wolfgang Donie in einer am Freitag vorliegenden Studie. Trotzdem bleibe das A380-Programm eine Herausforderung für Airbus.

Flops

Die Aktie des Handelskonzerns Ceconomy gehörte mit einem Rückgang von 12,76 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 13,05 Euro hatte sie sich um 1,67 Euro auf 11,39 Euro verschlechtert. Die Commerzbank hat die Einstufung für Ceconomy nach vorläufigen Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 15 Euro belassen. Preisnachlässe in Deutschland im Zusammenhang mit dem Black Friday und Cyber Monday hätten das erste Geschäftsquartal belastet, schrieb Analyst Jürgen Elfers in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die gute Nachricht sei aber, dass der Elektronikhändler die Jahresziele für 2017

Bergab um 1,84 Prozent ging es mit dem Kurs von METRO AG ST O.N.-Aktien. Bis zum Ende des Handelstages verlor der Wert des Handelsunternehmens, der am vorigen Börsentag mit 16,84 Euro aus dem Handel gegangen ist, 31 Cent (1,84 Prozent). Zuletzt wurde METRO AG ST O.N. mit 16,53 Euro notiert. Die Commerzbank hat die Einstufung für Metro AG auf "Buy" mit einem Kursziel von 22 Euro belassen. Angesichts der jüngsten Schwäche des Lebensmittelhändlers in Russland, die ihn in ihrem Ausmaß überrascht habe, liege der Fokus des Managements nun in besonderem Maß hierauf, schrieb Analyst Jürgen Elfers in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er wisse nun auch, warum Metro bereits vor Weihnachten eine eher vorsichtige Prognose für 2017

Enttäuschung bei den Anlegern des UNIPER-Wertpapieres. Bis zum Handelsschluss fiel die Aktie auf den Stand von 25,02 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 1,11 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

19.01.2018 Merrill Lynch startet Alstria Office mit 'Buy' - Ziel 14,30 Euro
Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat Alstria Office mit "Buy" und einem Kursziel von 14,30 Euro in die Bewertung aufgenommen. Unter den neu aufgenommenen deutschen Immobilienwerten sei Alstria Office der einzige ausschließlich auf Büroimmobilien fokussierte Titel, bei dem das Branchensegment auch 2018 dynamisch wachsen dürfte, schrieb Analyst Mike Bessell in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die hohe Qualität des Anlagevermögens spiegele sich in der gegenwärtigen Marktbewertung nicht angemessen wider./bek/tih Datum der Analyse: 19.01.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

19.01.2018 Commerzbank belässt Metro AG auf 'Buy' - Ziel 22 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Metro AG auf "Buy" mit einem Kursziel von 22 Euro belassen. Angesichts der jüngsten Schwäche des Lebensmittelhändlers in Russland, die ihn in ihrem Ausmaß überrascht habe, liege der Fokus des Managements nun in besonderem Maß hierauf, schrieb Analyst Jürgen Elfers in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er wisse nun auch, warum Metro bereits vor Weihnachten eine eher vorsichtige Prognose für 2017/18 abgegeben habe. Er hoffe auf weitere Einblicke in das Russland-Geschäft auf dem im März anstehenden Kapitalmarkttag in Moskau./ajx/bek Datum der Analyse: 19.01.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

19.01.2018 Commerzbank belässt Ceconomy auf 'Buy' - Ziel 15 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Ceconomy nach vorläufigen Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 15 Euro belassen. Preisnachlässe in Deutschland im Zusammenhang mit dem Black Friday und Cyber Monday hätten das erste Geschäftsquartal belastet, schrieb Analyst Jürgen Elfers in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die gute Nachricht sei aber, dass der Elektronikhändler die Jahresziele für 2017/18 bekräftigt habe./ajx/tih Datum der Analyse: 19.01.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

19.01.2018 Warburg Research belässt Ceconomy auf 'Hold' - Ziel 11,30 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Ceconomy nach vorläufigen Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 11,30 Euro belassen. Das erste Quartal des Geschäftsjahres sei schwach gewesen, schrieb Analyst Thilo Kleibauer in einer am Freitag vorliegenden Studie. Der operative Gewinn (Ebit) von etwa 260 Millionen Euro unterbiete die Konsensschätzung von 314 Millionen Euro. Das sei eine negative Überraschung und reflektiere einen überaus harten Wettbewerb in der Branche./bek/ag Datum der Analyse: 19.01.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%