Marktbericht MDax: Zurückhaltende Kaufimpulse beim MDax - Zalando mit deutlichen Kursgewinnen

Marktbericht MDax
Zurückhaltende Kaufimpulse beim MDax - Zalando mit deutlichen Kursgewinnen

Nach Börsenschluss registrieren die Anteilseigner am Dienstag im MDax deutliche Gewinne. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Zalando, LANXESS und Rheinmetall.

FrankfurtDer MDax notiert derzeit bei 19.018 Punkten und hat damit 1,91 Prozent gewonnen. Insgesamt sind 94 Prozent der Werte im Plus und 6 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 1,77 Prozent als auch der TecDax mit 3,57 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute ProSiebenSat.1 Media mit 28,58 Millionen Euro Umsatz, Hugo Boss mit 27,39 Millionen Euro und Osram Licht mit 25,17 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Internetunternehmens Zalando mit 5,70 Prozent, des Chemiekonzerns LANXESS mit 4,56 Prozent und des Rüstungskonzerns Rheinmetall mit 4,36 Prozent Anstieg. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Medien- und Internetkonzerns Axel Springer mit 2,61 Prozent, des Medienkonzerns ProSiebenSat.1 Media mit 0,64 Prozent und des Klinikbetreibers Rhön-Klinikum mit 0,51 Prozent Rückgang.

Tops

Um 5,70 Prozent nach oben geht es heute mit dem Kurs von Zalando. Aktuell gewinnt der Wert des Internetunternehmens sehr klare 1,69 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 29,68 Euro. Zuletzt wird Zalando mit 31,37 Euro gehandelt. Die Baader Bank hat die Einstufung für Zalando nach vorläufigen Zahlen zum vierten Quartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 36 Euro belassen. Der Online-Modehändler habe überzeugende Kennziffern geliefert, schrieb Analyst Volker Bosse in einer Studie vom Dienstag. Dies gelte auch für den konkretisierten Ausblick für 2015. Damit sei Zalando weiterhin auf einem guten Weg.

Die Anteilseigner von LANXESS können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Chemiekonzerns den aktuellen Stand von 37,52 Euro und kann damit gleichermaßen im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 4,56 Prozent zulegen.

Der Anteilschein des Automobilzulieferers Rheinmetall gehört heute mit einer positiven Entwicklung von 4,36 Prozent ebenso zu den Performance-Besten des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 55,54 Euro kann sich das Papier des Automobilzulieferers um klare 2,42 Euro auf 57,96 Euro verbessern.

Flops

Die Anteilseigner von Axel Springer können sich nicht freuen. Bislang gibt der Wert des Medienunternehmens deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 44,44 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,61 Prozent verschlechtert. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Axel Springer von 56,40 auf 53,70 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf " Neutral" belassen. Medienwerte erschienen für 2016 dank ihrer Gewinndynamik und der Dividendenrenditen attraktiv, schrieb Analystin Lisa Yang in einer Branchenstudie vom Dienstag. Die Prämie gegenüber ihren US-Konkurrenten könnte die Bewertung jedoch etwas belasten.

Minimal bergab geht es ebenso mit dem Kurs der ProSiebenSat.1 Media. Derzeit verliert der Wert des Medienkonzerns, der beim letzten Börsenschluss mit 44,97 Euro notierte, 29,00 Cent (0,64 Prozent). Zuletzt wird ProSiebenSat.1 Media mit 44,68 Euro gehandelt. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat ProSiebenSat.1 von " Buy" auf " Neutral" abgestuft, das Kursziel aber von 49 auf 53 Euro angehoben. Medienwerte erschienen für 2016 dank ihrer Gewinndynamik und der Dividendenrenditen attraktiv, schrieb Analystin Lisa Yang in einer Branchenstudie vom Dienstag. Die Prämie gegenüber ihren US-Konkurrenten könnte die Bewertung jedoch etwas belasten. Bei Pro7-Papieren strich die Expertin ihre Kaufempfehlung nach der überdurchschnittlichen Kursentwicklung.

Die Aktie des Krankenhaus-Betreibers Rhön-Klinikum gehört mit einem Minus von kaum spürbaren 0,51 Prozent hingegen zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 25,47 Euro hat sie sich um 13,00 Cent unwesentlich auf 25,34 Euro unwesentlich verschlechtert.

Analysten-Report

19.01.2016 Baader Bank belässt Osram auf 'Hold' - Ziel 37 Euro
Die Baader Bank hat Osram nach vorläufigen Zahlen auf " Hold" mit einem Kursziel von 37 Euro belassen. Der Lichtspezialist habe im ersten Geschäftsquartal besser abgeschnitten als gedacht, schrieb Analyst Günther Hollfelder in einer Studie vom Dienstag. Gestützt habe dabei die gesunde Nachfrage aus der Autoindustrie. Diese Entwicklung zeige noch einmal die hohe Attraktivität des Bereichs auf./tav/gl

19.01.2016 Barclays senkt Axel Springer auf 'Underweight' - Ziel 42,50 Euro
Die britische Investmentbank Barclays hat Axel Springer wegen zurzeit noch überzogener Gewinnerwartungen am Markt von " Equal Weight" auf " Underweight" abgestuft. Das Kursziel wurde von 54,85 Euro auf 42,50 Euro gesenkt. Analyst Nick Dempsey begründete die Abstufung in einer Studie vom Dienstag vor allem damit, dass er vor den Anfang März anstehenden Geschäftszahlen mit einigen Prognosesenkungen seitens anderer Experten rechnet. Seine eigene Schätzung liege aktuell rund 7 Prozent unter dem Konsens./zb/das

19.01.2016 Commerzbank belässt Zalando auf 'Buy' - Ziel 40 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Zalando nach der Vorlage von Geschäftszahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 40 Euro belassen. Die vorläufigen Eckdaten des Online-Modehändlers für das Schlussquartal 2015 seien besser ausgefallen als befürchtet, schrieb Analyst Andreas Riemann in einer Studie vom Dienstag. Das Unternehmen sei in einem nachhaltig wachsenden Markt weiterhin gut aufgestellt./mis/edh

19.01.2016 Goldman senkt ProSiebenSat.1 auf 'Neutral' - Ziel 53 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat ProSiebenSat.1 von " Buy" auf " Neutral" abgestuft, das Kursziel aber von 49 auf 53 Euro angehoben. Medienwerte erschienen für 2016 dank ihrer Gewinndynamik und der Dividendenrenditen attraktiv, schrieb Analystin Lisa Yang in einer Branchenstudie vom Dienstag. Die Prämie gegenüber ihren US-Konkurrenten könnte die Bewertung jedoch etwas belasten. Bei Pro7-Papieren strich die Expertin ihre Kaufempfehlung nach der überdurchschnittlichen Kursentwicklung./ag/das

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%