Marktbericht SDax
Eintrübung für den SDax - VTG gewinnt deutlich

Nach Handelsschluss registrieren die Anteilseigner am Freitag im SDax unwesentliche Verluste. Die beste Performance erreichen VTG, König & Bauer und Sixt.

FrankfurtDer SDax liegt derzeit bei 11.051 Punkten und damit 0,58 Prozent im Minus. 28 Prozent der Aktien zeigen bislang eine positive und 72 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der TecDax mit 0,72 Prozent als auch der MDax mit 1,22 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute VTG mit 5,58 Millionen Euro Umsatz, Bertrandt mit 5,52 Millionen Euro und Kloeckner mit 5,31 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Eisenbahndienstleisters VTG mit 11,23 Prozent, des Druckmaschinenherstellers König & Bauer mit 1,85 Prozent und des Autovermieters Sixt mit 1,81 Prozent Kursgewinn. Am meisten unter Druck sind die Aktien des Bekleidungskonzerns Gerry Weber mit 5,79 Prozent, des Autositz-Herstellers Grammer mit 3,77 Prozent und des Automobil- und Luftfahrtzulieferers Bertrandt mit 3,15 Prozent Verlust.

Tops

Die Anleger von VTG können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Schienenlogistikers den aktuellen Stand von 43,05 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 11,23 Prozent zulegen. Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für VTG von 37,50 auf 50,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Kursrally dürfte weitergehen, glaubt Analyst Christian Cohrs. Die Nacco-Übernahme sei ein cleverer Schachzug des Schienenlogistikers, schrieb er in einer Studie vom Freitag.

Um 1,85 Prozent nach oben geht es heute mit dem Kurs von König & Bauer. Aktuell gewinnt der Wert des Druckmaschinenherstellers klare 1,16 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 62,80 Euro. Zuletzt wird König & Bauer mit 63,96 Euro gehandelt.

Die Aktie des Autovermieters Sixt, die beim letzten Börsenschluss mit 58,08 Euro notierte, zeigt mit 1,81 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 59,13 Euro eine positive Entwicklung. Die DZ Bank hat den fairen Wert für Sixt nach Anhebung des Jahresausblicks von 57,50 auf 66,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Er habe daraufhin seine Umsatz- und Ertragsprognose für den Autovermieter ebenfalls nach oben angepasst, schrieb Analyst Harald Heider in einer Studie vom Freitag.

Flops

Nach unten um 5,79 Prozent geht es mit dem Kurs von Gerry Weber. Aktuell verliert der Wert des Modekonzerns, der am vorigen Börsentag mit 11,06 Euro aus dem Handel gegangen ist, 64 Cent (5,79 Prozent). Zuletzt wird Gerry Weber mit 10,42 Euro notiert.

Die Aktie des Autositz-Produzenten Grammer gehört mit einem Minus von 3,77 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 48,84 Euro hat sie sich um 1,84 Euro auf 47,00 Euro verschlechtert. Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Grammer von 64 auf 59 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Eine gesunkene Bewertung der Konkurrenz sowie mögliche Einmalbelastungen angesichts der von Investor Hastor eingereichten Klagen gegen den Fahrzeugsitze-Hersteller seien die Gründe für das neue Kursziel, schrieb Analyst Björn Voss in einer Studie vom Freitag.

Bergab geht es heute mit dem Wert von Bertrandt. Bis zur Stunde verliert der Wert des Automobilzulieferers klare 2,85 Euro und notiert mit 3,15 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 90,45 Euro. Zuletzt wird Bertrandt mit 87,60 Euro gehandelt.

Analysten-Report

21.07.2017 DZ Bank hebt fairen Wert für Sixt auf 66 Euro - 'Kaufen'
Die DZ Bank hat den fairen Wert für Sixt nach Anhebung des Jahresausblicks von 57,50 auf 66,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Er habe daraufhin seine Umsatz- und Ertragsprognose für den Autovermieter ebenfalls nach oben angepasst, schrieb Analyst Harald Heider in einer Studie vom Freitag./ajx/la Datum der Analyse: 21.07.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

21.07.2017 Warburg Research hebt Ziel für VTG AG auf 50 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für VTG von 37,50 auf 50,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Kursrally dürfte weitergehen, glaubt Analyst Christian Cohrs. Die Nacco-Übernahme sei ein cleverer Schachzug des Schienenlogistikers, schrieb er in einer Studie vom Freitag./ajx/mis Datum der Analyse: 21.07.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

21.07.2017 Warburg Research hebt Ziel für Sixt auf 69 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Sixt nach Zahlen von 65 auf 69 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Das erste Halbjahr des Autovermieters sei stärker gewesen als gedacht, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer Studie vom Freitag. Das Mietgeschäft laufe wie geschmiert./ajx/tih Datum der Analyse: 21.07.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

21.07.2017 Warburg Research belässt Amadeus Fire auf 'Buy' - Ziel 87 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Amadeus Fire nach Quartalszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 87 Euro belassen. Das Segment Personalvermittlungen wachse in beeindruckender Weise, schrieb Analyst Andreas Wolf in einer Studie vom Freitag./ajx/tih Datum der Analyse: 21.07.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%