Marktbericht SDax
Kaum Bewegung im SDax - König & Bauer mit deutlichen Kursverlusten

Geringfügige Rückgänge verbuchen die Anleger im SDax nach Börsenschluss des Freitags. Die Liste der Tops wird angeführt von Ferratum OYJ, VTG und Amadeus FiRe.

FrankfurtDer SDax notiert derzeit mit 8.939 Punkten im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss unverändert. Insgesamt sind 56 Prozent der Werte im Plus und 44 Prozent der Aktien im Minus. Während der MDax ebenfalls mit 0,26 Prozent verliert, gewinnt der TecDax 0,42 Prozent. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Ströer Media mit 12,38 Millionen Euro Umsatz, Bertrandt mit 2,95 Millionen Euro und Grenkeleasing mit 2,35 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner Ferratum OYJ mit 2,19 Prozent, des Schienenlogistikers VTG mit 2,11 Prozent und des Personaldienstleisters Amadeus FiRe mit 2,09 Prozent Anstieg. Am meisten verlieren die Anteilscheine des Druckmaschinenherstellers König & Bauer mit 4,58 Prozent, der Modefirma Gerry Weber mit 2,56 Prozent und des Bahntechnik-Unternehmens Vossloh mit 2,55 Prozent Verlust.

Tops

Bergauf geht es heute mit dem Wert von Ferratum OYJ. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie 54,00 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 24,70 Euro und macht damit deutliche 2,19 Prozent gut. Zuletzt wurde Ferratum OYJ mit 25,24 Euro gehandelt.

Der Anteilschein des Eisenbahndienstleisters VTG gehört heute mit einem Zuwachs von 2,11 Prozent ebenfalls zu den Erfolgreichen des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 28,15 Euro kann sich das Papier des Eisenbahndienstleisters um klare 59,50 Cent auf 28,75 Euro verbessern.

Die Anteilseigner von Amadeus FiRe können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Zeitarbeit-Vermittlers den aktuellen Stand von 72,90 Euro und kann damit gleichermaßen im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 2,09 Prozent zulegen.

Flops

Bergab um 4,58 Prozent geht es mit dem Kurs von König & Bauer. Aktuell verliert der Wert des Druckmaschinenherstellers, der am vorigen Börsentag mit 33,49 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,54 Euro (4,58 Prozent). Zuletzt wird König & Bauer mit 31,95 Euro notiert.

Die Aktie des Modekonzerns Gerry Weber gehört mit einem Minus von 2,56 Prozent gleichfalls zu den klaren Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 14,46 Euro hat sie sich um 37,00 Cent auf 14,09 Euro verschlechtert.

Nach unten geht es heute auch mit dem Wert von Vossloh. Bis zur Stunde verliert der Wert des Schienen- und Weichenproduzents deutliche 1,59 Euro und notiert mit 2,55 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 62,34 Euro. Zuletzt wird Vossloh mit 60,75 Euro gehandelt.

Analysten-Report

26.11.2015 Equinet belässt Baywa auf 'Neutral' - Ziel 33 Euro
Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Baywa nach der Übernahme des britischen Getreidehändlers Wessex Grain auf " Neutral" mit einem Kursziel von 33 Euro belassen. Die ohnehin schon starken Verbindungen zum britischen Markt direkt ins Unternehmen zu holen, mache Sinn für den Agrarhändler, schrieb Analyst Michael Schäfer in einer Studie vom Donnerstag./mis/ag

26.11.2015 Hauck & Aufhäuser belässt SAF-Holland auf 'Buy' - Ziel 19 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für SAF-Holland nach einer Investorenveranstaltung auf " Buy" mit einem Kursziel von 19 Euro belassen. Die Veranstaltung habe seine Zuversicht in das Wachstum des Lkw-Zulieferers klar gestützt, schrieb Analyst Christian Glowa in einer Studie vom Donnerstag./ajx/ag

25.11.2015 Warburg Research belässt KWS Saat auf 'Buy' - Ziel 340 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für KWS Saat nach Zahlen für das erste Geschäftsquartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 340 Euro belassen. Höhere Forschungs-, Verwaltungs- und Vertriebskosten hätten belastet, schrieb Analyst Oliver Schwarz in einer Studie vom Mittwoch. Es bleibe beim Kaufvotum, da das Geschäft mit Zuckerrübensaatgut von einem Wachstum der Anbaufläche in der Europäischen Union profitieren sollte./mis/ag

25.11.2015 NordLB senkt VTG auf 'Halten' - Hebt Ziel auf 30 Euro
Die NordLB hat VTG nach Neunmonatszahlen von " Kaufen" auf " Halten" abgestuft, das Kursziel aber von 26,50 auf 30,00 Euro angehoben. Der SDax-Konzern habe seine Ergebnisse überzeugend gesteigert, schrieb Analyst Wolfgang Donie in einer am Dienstagabend vorgelegten Studie. Er lobte vor allem die Fortschritte im Segment Schienenlogistik und die aus seiner Sicht insgesamt " profitabilitätsorientierte und plausible Wachstumsstrategie" . Da das Bewertungsniveau der Aktie aber inzwischen angemessen erscheine, habe er sein Anlageurteil gesenkt./ck/tav

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%