Marktbericht SDax
Kaum Bewegung im SDax

Geringfügige Zuwächse verbuchen die Aktionäre im SDax nach Börsenschluss des Montags. Die beste Performance erreichen Wacker Neuson, BET-AT-HOME und König & Bauer.

FrankfurtZur Zeit steht der SDax bei 10.003 Punkten und hat damit 0,11 Prozent zugelegt. 48 Prozent der Aktien zeigen gegenwärtig eine positive und 52 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der TecDax mit 0,34 Prozent als auch der MDax mit 0,40 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina BET-AT-HOME mit 3,75 Millionen Euro Umsatz, mit 3,33 Millionen Euro und Rhön-Klinikum mit 3,22 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Maschinenbauers Wacker Neuson mit 2,78 Prozent, BET-AT-HOME mit 1,60 Prozent und des Druckmaschinenherstellers König & Bauer mit 0,95 Prozent Anstieg. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Versandhändlers Takkt mit 1,33 Prozent, Hapag-Lloyd mit 1,16 Prozent und des Saatgutunternehmens KWS Saat mit 1,15 Prozent Rückgang.

Tops

Nach oben geht es heute mit dem Wert von Wacker Neuson. Bis zur Stunde gewinnt der Anteilschein des Maschinenbauers 50 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 17,80 Euro und macht damit deutliche 2,78 Prozent gut. Zuletzt wurde Wacker Neuson mit 18,29 Euro gehandelt. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Wacker Neuson mit "Buy" und einem Kursziel von 21,50 Euro in die Bewertung aufgenommen. Der Baumaschinenhersteller stehe am Beginn eines zyklischen Aufschwungs, schrieb Analyst Aliaksandr Halitsa in einer Studie vom Montag. Das im SDax notierte Unternehmen profitiere von der weltweit steigenden Bevölkerungszahl und dem damit einhergehenden erforderlichen Ausbau der Infrastruktur. Dadurch sei langfristig eine hohe Nachfrage nach Baumaschinen sicher.

Freude bei den Anlegern von BET-AT-HOME. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert den aktuellen Stand von 107,70 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagesschlusskurs um 1,6 Prozent verbessern. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für Bet-at-home nach Jahreszahlen von 90 auf 112 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Der Glücksspielanbieter habe ein weiteres erfolgreiches Jahr hinter sich und verfolge eine attraktive Dividendenpolitik, schrieb Analyst Robin Brass in einer Studie vom Montag. Der Experte erhöhte seine Umsatz- und Gewinnprognosen für die Jahre 2017 und 2018. Sein neutrales Anlagevotum begründete er mit dem rasanten Kursanstieg und der mittlerweile anspruchsvollen Bewertung der Aktie.

Die Aktie des Druckmaschinenherstellers König & Bauer zeigt mit einem Plus von 0,95 Prozent und einem aktuellen Kurswert von 55,24 Euro gleichermaßen eine positive Entwicklung im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 54,72 Euro.

Flops

Abwärts um 1,33 Prozent geht es mit dem Kurs von Takkt. Aktuell verliert der Wert des Unternehmensausstatters, der am vorigen Börsentag mit 21,40 Euro aus dem Handel gegangen ist, 29 Cent (1,33 Prozent). Zuletzt wird Takkt mit 21,12 Euro notiert.

Die Aktie Hapag-Lloyd gehört mit einem Minus von 1,16 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 30,29 Euro hat sie sich um 35 Cent auf 29,94 Euro verschlechtert.

Nach unten geht es heute mit dem Wert von KWS Saat. Bis zur Stunde verliert der Wert des Saatgutunternehmens klare 3,35 Euro und notiert mit 1,15 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 290,95 Euro. Zuletzt wird KWS Saat mit 287,60 Euro gehandelt.

Analysten-Report

13.03.2017 Hauck & Aufhäuser startet Wacker Neuson mit 'Buy'
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Wacker Neuson mit "Buy" und einem Kursziel von 21,50 Euro in die Bewertung aufgenommen. Der Baumaschinenhersteller stehe am Beginn eines zyklischen Aufschwungs, schrieb Analyst Aliaksandr Halitsa in einer Studie vom Montag. Das im SDax notierte Unternehmen profitiere von der weltweit steigenden Bevölkerungszahl und dem damit einhergehenden erforderlichen Ausbau der Infrastruktur. Dadurch sei langfristig eine hohe Nachfrage nach Baumaschinen sicher./ajx/ck Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

13.03.2017 Baader Bank senkt Sixt auf 'Hold' - Ziel aber hoch auf 53 Euro
Die Baader Bank hat Sixt vor Zahlen von "Buy" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel aber von 52 auf 53 Euro angehoben. Die Aktie des Autovermieters sei nach wie vor eine überzeugende Anlage, doch die Bewertung lasse derzeit keinen Spielraum mehr nach oben, schrieb Analyst Christian Weiz in einer Studie vom Montag. Die am 15. März erwarteten Zahlen für das vierte Quartal dürften solide ausfallen./ajx/ck Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

13.03.2017 Equinet belässt WCM auf 'Buy' - Ziel 3,25 Euro
Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für WCM nach einer Anteilsaufstockung durch DIC auf "Buy" mit einem Kursziel von 3,25 Euro belassen. Er könne sich vorstellen, dass DIC Asset die Beteiligung an dem Immobilienunternehmen sogar auf über 30 Prozent ausbauen werde, was eine Übernahmeofferte an die Minderheitenaktionäre zur Folge haben würde, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Montag. Sein Kursziel enthalte aber noch keine Übernahmeprämie./ajx/ck Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

13.03.2017 Equinet belässt Hypoport auf 'Buy' - Ziel 100 Euro
Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Hypoport nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 100 Euro belassen. Die endgültigen Kennziffern des Finanzdienstleisters für das vierte Quartal seien etwas besser als die vorläufigen ausgefallen, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Montag. Die Ziele für 2017 lägen zudem im Rahmen der Erwartungen./ajx/ck Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%