Marktbericht SDax
SDax auf leichtem Abwärtstrend - Cewe mit deutlichen Kursverlusten

Der SDax registriert nach Börsenschluss des Dienstags minimale Verluste. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Capital Stage, Comdirect Bank und Ströer Media.

FrankfurtZur Zeit steht der SDax bei 8.476 Punkten und hat damit 1,35 Prozent nachgegeben. Insgesamt sind 22 Prozent der Werte im Plus und 78 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der TecDax mit 1,66 Prozent als auch der MDax mit 1,79 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Ströer Media mit 6,32 Millionen Euro Umsatz, Bertrandt mit 4,74 Millionen Euro und Grammer mit 3,64 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Solarparkbetreibers Capital Stage mit 1,13 Prozent, der Online-Banks Comdirect Bank mit 0,82 Prozent und des Außenwerbunganbieters Ströer Media mit 0,76 Prozent Zuwachs. Am meisten unter Druck sind die Aktien des Fotokonzerns Cewe mit 5,93 Prozent, des Unternehmensausstatters Takkt mit 5,90 Prozent und der Modefirma Tom Tailor Holding mit 5,14 Prozent Rückgang.

Tops

Freude bei den Anlegern von Capital Stage. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index unwesentlich zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Solar- und Windparkbetreibers den aktuellen Stand von 8,83 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagesschlusskurs um 1,13 Prozent verbessern.

Die Aktie der Online-Banks Comdirect Bank zeigt mit einem Plus von minimalen 0,82 Prozent und einem aktuellen Kurswert von 9,94 Euro auch eine positive Entwicklung im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 9,86 Euro.

Unmerklich aufwärts geht es mit dem Kurs der Ströer Media. Aktuell gewinnt der Wert des Außenwerbunganbieters 37,00 Cent (0,76 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 48,85 Euro des Vortages. Zuletzt wird Ströer Media mit 49,22 Euro gehandelt.

Flops

Nach unten um 5,93 Prozent geht es mit dem Kurs von Cewe. Aktuell verliert der Wert des Digitalfotokonzerns, der am vorigen Börsentag mit 53,99 Euro aus dem Handel gegangen ist, 3,20 Euro (5,93 Prozent). Zuletzt wird Cewe mit 50,79 Euro notiert.

Die Aktie des Versandhändlers Takkt gehört mit einer negativen Entwicklung von 5,90 Prozent gleichfalls zu den sehr klaren Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 15,95 Euro hat sie sich um 94,00 Cent auf 15,01 Euro verschlechtert.

Abwärts geht es heute auch mit dem Wert von Tom Tailor Holding. Bis zur Stunde verliert der Wert des Modekonzerns bemerkenswerte 32,10 Cent und notiert mit 5,14 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 6,25 Euro. Zuletzt wird Tom Tailor Holding mit 5,93 Euro gehandelt.

Analysten-Report

13.10.2015 Hauck & Aufhäuser lässt Tele Columbus auf 'Buy' - Ziel 17,30 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Tele Columbus auf " Buy" belassen. Der Kabelanbieter sei nach den jüngsten Übernahmen die unangefochtene Nummer 3 in Deutschland, schrieb Analyst Leonhard Bayer in einer Studie vom Dienstag. Sein Kursziel ließ der Experte zunächst bei 17,30 Euro. Unter Berücksichtigung des Kaufs von Primacom und Pepcom sowie der Kapitalerhöhung liege der faire Wert dann wohl bei 17 Euro, erklärte er./ag/tav

13.10.2015 Commerzbank senkt Ziel für HHLA auf 13 Euro - 'Hold'
Die Commerzbank hat das Kursziel für HHLA nach der Gewinnwarnung von 19 auf 13 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf " Hold" belassen. Für den Hafenbetreiber gebe es strukturellen Gegenwind, schrieb Analyst Norbert Kretlow in einer Studie vom Dienstag. Der Experte kürzte seine Schätzungen für das operative Ergebnis (Ebit) der Jahre 2015 und 2016 deutlich./ajx/tav

13.10.2015 Lampe hebt Tele Columbus auf 'Kaufen'
Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat Tele Columbus von " Halten" auf " Kaufen" hochgestuft, das Kursziel aber von 14,50 auf 14,00 Euro gesenkt. Die Kurskorrektur bei den Aktien des Kabelnetzbetreibers seit Bekanntgabe der pepcom-Übernahme erscheine überzogen, schrieb Analyst Wolfgang Specht in einer Studie vom Dienstag. Die Chancen einer Konsolidierung seien aus Sicht größer als die Risiken./fat/tav

13.10.2015 Baader Bank belässt Grammer auf 'Buy' - Ziel 28 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Grammer vor Zahlen zum dritten Quartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 28 Euro belassen. Die Schwäche auf den Lkw- und Agrarmärkten dürften sich in den Ergebnissen des Automobilzulieferers niederschlagen, schrieb Analyst Klaus Breitenbach in einer Studie vom Dienstag. Das Unternehmen sollte aber seine Jahresprognose bestätigen. Für die kommenden Jahre rechnet der Experte mit weiterem Wachstum und steigenden Margen./tav/das

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%