Marktbericht SDax
SDax behauptet sich - Ado Properties gewinnt deutlich

Geringfügige Rückgänge notieren die Aktionäre im SDax nach Handelsschluss des Montags. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Ado Properties, SGL Carbon und Gerry Weber.

FrankfurtDer SDax liegt derzeit bei 11.322 Punkten und damit 0,17 Prozent im Minus. 40 Prozent der Aktien zeigen aktuell eine positive und 60 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der TecDax mit 0,49 Prozent als auch der MDax mit 0,41 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute SGL Carbon mit 9,01 Millionen Euro Umsatz, Borussia Dortmund mit 6,49 Millionen Euro und Heidelberger Druckmaschinen mit 5,70 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine Ado Properties mit 5,46 Prozent, des Industriekonzerns SGL Carbon mit 3,47 Prozent und des Modeunternehmens Gerry Weber mit 1,13 Prozent Kursgewinn. Am meisten verlieren die Anteilscheine des Fußballvereins Borussia Dortmund mit 5,44 Prozent, des Maschinenbauers WASHTEC AG mit 2,70 Prozent und der Finanzgruppe WUESTENROT& WUERTTEMBERGISCHE AG mit 1,80 Prozent Verlust.

Tops

Nach oben geht es heute mit dem Wert von Ado Properties. Bis zur Stunde gewinnt der Wert 2,06 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 37,62 Euro und macht damit beträchtliche 5,46 Prozent gut. Zuletzt wurde Ado Properties mit 39,68 Euro gehandelt.

Der Anteilschein des Carbonherstellers SGL Carbon gehört heute mit einem Anstieg von 3,47 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 12,25 Euro kann sich das Papier des Kohlenstoffspezialisten um klare 43 Cent auf 12,68 Euro verbessern. Die US-Bank JPMorgan hat die Aktie der SGL Group von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 10,00 auf 13,50 Euro angehoben. Der Kohlefaserspezialist sei nach dem Verkauf des verlustbringenden Kathodengeschäfts und der Beseitigung seiner exzessiven Schuldenlast nun strikt auf dem Weg zur Erholung, schrieb Analyst Glen Liddy in einer Studie vom Montag. Der langfristige Wachstumsausblick sehe sehr gut aus, und nach vielen verlustreichen Jahre schwenke SGL zudem wieder auf den Pfad hin zu normalen Profitabilitätsniveaus ein.

Die Aktionäre von Gerry Weber können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Bekleidungsherstellers den aktuellen Stand von 10,72 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 1,13 Prozent zulegen.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von Borussia Dortmund. Aktuell fällt die Aktie des Fußballvereins auf den Stand von 7,15 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um sehr deutliche 5,44 Prozent verschlechtert.

Die Aktionäre von WASHTEC AG können sich nicht freuen. Bislang gibt die Aktie deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 67,82 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,7 Prozent verschlechtert.

Abwärts um 1,80 Prozent geht es mit dem Kurs von WUESTENROT& WUERTTEMBERGISCHE AG. Aktuell verliert der Wert insurer, der am vorigen Börsentag mit 22,49 Euro aus dem Handel gegangen ist, 41 Cent (1,8 Prozent). Zuletzt wird WUESTENROT& WUERTTEMBERGISCHE AG mit 22,09 Euro notiert.

Analysten-Report

28.08.2017 JPMorgan hebt SGL Group auf 'Overweight' und Ziel auf 13,50 Euro
Die US-Bank JPMorgan hat die Aktie der SGL Group von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 10,00 auf 13,50 Euro angehoben. Der Kohlefaserspezialist sei nach dem Verkauf des verlustbringenden Kathodengeschäfts und der Beseitigung seiner exzessiven Schuldenlast nun strikt auf dem Weg zur Erholung, schrieb Analyst Glen Liddy in einer Studie vom Montag. Der langfristige Wachstumsausblick sehe sehr gut aus, und nach vielen verlustreichen Jahre schwenke SGL zudem wieder auf den Pfad hin zu normalen Profitabilitätsniveaus ein./ck/gl Datum der Analyse: 28.08.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

28.08.2017 Hauck & Aufhäuser hebt Ziel für Hapag-Lloyd auf 47,80 Euro - Buy
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für die Reederei Hapag-Lloyd von 37,20 auf 47,80 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Einerseits zeugten die jüngsten gesamtwirtschaftlichen Daten und Quartalsberichte von Wettbewerbern von einer weiteren Erholung der Containerschifffahrt, schrieb Analyst Pierre Gröning in einer Studie vom Montag. Andererseits gehe die Konsolidierungswelle unter den weltweiten Frachtern weiter als gedacht. Das werde den verbleibenden Marktteilnehmern - und damit auch Hapag-Lloyd - mittelfristig starken Rückenwind bescheren./ck/tih Datum der Analyse: 28.08.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

28.08.2017 Kepler Cheuvreux senkt Ziel für Zooplus auf 164 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Zooplus von 207 auf 164 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Übernahmeszenarien seien allem Anschein nach ausgepreist, schrieb Analyst Nikolas Mauder in einer Studie vom Montag. Er kehrte daher zurück zu seiner alten Bewertungsmethodik./ck/ajx Datum der Analyse: 28.08.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

25.08.2017 Equinet startet Indus Holding mit 'Neutral' - Ziel 63 Euro
Die Investmentbank Equinet hat Indus Holding mit "Neutral" und einem Kursziel von 63 Euro in die Bewertung aufgenommen. Eine Investition in die Aktie der Beteiligungsholding öffne das Tor zum deutschen Mittelstand, schrieb Analyst Winfried Becker in einer Studie vom Freitag. So enthalte das Portfolio eine hohe Zahl von Unternehmen aus dem Verarbeitenden Gewerbe mit großem und bislang noch kaum erkanntem Potenzial. Die Indus-Aktie sei derzeit fair bewertet./ajx/ag Datum der Analyse: 25.08.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%